19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Städtetouristen mögen’s sportlich

Kurzurlauber in Kiel Städtetouristen mögen’s sportlich

Kiel liegt bei Städtetouristen weiter im Trend. Dies untermauert aus Sicht von Kiel-Marketing die jetzt vom Statistischen Amt Nord veröffentlichte vorliegende Jahresbilanz der Beherbergungszahlen.

Voriger Artikel
Spiele für das Regime
Nächster Artikel
Die Ersten sind schon eingezogen

Viele Gäste sind an Sport interessiert

Quelle: Tamo Schwarz

Kiel. Seit zehn Jahren in Folge segelt Kiel auf Erfolgskurs: Mit 339.538 Ankünften kamen in 2015 3,3 Prozent mehr Gäste in die Stadt als im Vorjahr. Die Übernachtungen stiegen von Januar bis Dezember um 3,4 Prozent auf 674.980 und liegen damit sogar leicht über dem Landesdurchschnitt von plus 3,2 Prozent. Für Uwe Wanger, Geschäftsführer von Kiel-Marketing, ist das neue Rekordergebnis ein Beleg dafür, dass man die Messlatte kontinuierlich habe höher legen können.

Wie ganz Schleswig-Holstein profitiert die Landeshauptstadt von der ansteigenden Zahl der Kurzurlauber, nicht nur in den Ferienmonaten im Sommer, sondern auch in der Nebensaison. Die umsatzstärksten Monate in Kiel sind Juli und August, solche Großereignisse wie die Kieler Woche, die im vergangenen Jahr einen Rekordansturm von 3,8 Millionen Besuchern erlebt hatte, helfen auch, Gäste in der Nebensaison an die Förde zu locken. „Unser Ansatz, authentisch zu bleiben und stärker auf Qualität, Nachhaltigkeit und Bewerbung der Nebensaison zu setzen, hat sich als Erfolgsmodell bestätigt“, zieht Wanger zufrieden Bilanz.

Dass aber nicht nur Geschäftsreisende ihre Aufenthalte verlängern, sondern auch Touristen gern in die Region kommen, schlägt sich in den Zahlen der Tourist-Information nieder: So vermittelten die Tourist-Informationen Kiel und Heikendorf im vergangenen Jahr 27 Prozent mehr Übernachtungen als 2014, vor allem im Bereich der Privatunterkünfte und bei Tagungsgästen. „Wir hören auch immer häufiger von Hotels mit Wellnessbereichen, dass Gäste zum Wochenende oder aber eine ganze Woche in Kiel verbringen“, so Wanger. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer liegt bei zwei Tagen.

Eine Gästebefragung der Marketingkooperation Städte in Schleswig-Holstein beschrieb den typischen Städtetouristen bereits 2013 als sogenannten Best-Ager. „Anspruchsvolle Genießer“ seien hier stärker als im Landesdurchschnitt vertreten. Sie wollten vor allem eine problemlose Anreise, erst an zweiter Stelle rangiere der Preis. Kultur- und Rundreisen, Wellness-Urlaub und beruflich motivierte Reisearten haben bei ihnen einen deutlich höheren Stellenwert als bei anderen Gästen. Bei Kiel kommt noch etwas weiteres dazu: Neben maritimem Flair unter dem Motto „Große Pötte anschauen“ sind viele Besucher auch an Bewegung interessiert – vom Strandspaziergang bis hin zu Sportangeboten. „Wir stellen uns darauf ein, dass die Menschen aktiv sein wollen“, kündigt Wanger eine neue Plattform für die „Sportcity Kiel“ an: Zusammen mit 15 Partnern, darunter Segelvereine, THW, Holstein Kiel und Fitnessstudios, wolle man dem Gast bis zu 30 Angebote von Strand-Yoga über Segeln bis zum Reiten gebündelt präsentieren, die er bequem online zu seinem Kurzurlaub buchen könne. Die Plattform soll spätestens Mitte des Jahres eröffnet werden. Denn digital ist Kiel ebenfalls im Aufwind: Die Internetseite www.kiel.sailing.city wurde 2015 über eine Million Mal aufgerufen.

Ein weiterer Pluspunkt: Viele Hotelpartner, Privatvermieter, Leistungsträger und Veranstaltungssponsoren haben nach Angaben von Kiel-Marketing längst das touristische Potenzial Kiels erkannt und investieren in eine verbesserte Infrastruktur und serviceorientierte Qualität. Bei all den erfreulichen Aussichten beklagt Wanger aber nach wie vor ein großes Manko: „Es fehlt in Kiel eine Kongresshalle beziehungsweise ein Tagungszentrum.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Martina Drexler
Lokalredaktion Kiel/SH

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3