10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Rathausfassade wird nicht zur Leinwand

Lichtspiel in Kiel Rathausfassade wird nicht zur Leinwand

Der Traum vom ersten Kieler Lichtspiel ist geplatzt: Statt der nötigen 60000 Euro an Spenden kamen innerhalb der Frist nur 18879 Euro von 247 Unterstützern zusammen. Das Geld werde allen zurückgezahlt bzw. gar nicht eingezogen, versichert Uwe Wanger, Geschäftsführer von Kiel-Marketing.

Voriger Artikel
Mann uriniert in Einkaufsregal im Bahnhof
Nächster Artikel
Hochleistungsmedizin und Menschlichkeit Hand in Hand

Ausgeleuchtet: Auch die Werbe-Initiative für das Kieler Lichtspiel am Uni-Hochhaus war vergebens.

Quelle: hfr

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Martina Drexler
Lokalredaktion Kiel/SH

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr zum Artikel
1. Kieler Lichtspiel
Foto: Sie wollen das Kieler Lichtspiel mit ihrem technischen Know-how unterstützen: Mario Göhring (links) und Uwe Bock.

Zwölf Projektoren, jeder von ihnen so groß wie ein Kühlschrank, sollen im November das Rathaus erleuchten. Übereinander gestapelt auf einem großen Gerüst sollen die Hochleistungsgeräte beim Kieler Lichtspiel dafür sorgen, dass die Animationsfilme an der Rathausfassade auch aus der letzten Reihe noch genau zu erkennen sind.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3