18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Lkw schrammte Eisenbahnbrücke

Alte Lübecker Chaussee Lkw schrammte Eisenbahnbrücke

Ein Lkw-Fahrer hat am Donnerstagvormittag das Warnschild an der Eisenbahnbrücke über der Alten Lübecker Chaussee in Kiel übersehen: Die Durchfahrt ist nur für Fahrzeuge mit einer maximalen Höhe von 3,90 Metern erlaubt - sein Fahrzeug hatte jedoch eine Höhe von vier Metern. Folge: Er blieb hängen.

Voriger Artikel
Landtagspräsident spricht über gesunde Ernährung
Nächster Artikel
Kreditbedingungen sind wie Schuldenschnitt

Die Brücke war niedriger als der Lkw.

Quelle: Günter Schellhase

Kiel. Ein Abschleppunternehmen war vor Ort, der Verkehr wurde bis circa 13.30 Uhr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Der polnische Lkw-Fahrer kam aus Schweden und sollte für eine Spedition ein Auto nach Hamburg bringen. Nach Informationen von KN-online hatte er das Warnschild übersehen. Durch die erste Brücke an der Alten Lübecker Chaussee kam er noch problemlos durch, an der zweiten blieb er hängen. Über die Höhe des Schadens liegen noch keine Informationen vor.

Der LKW wird abgeschleppt. Foto: Günter Schellhase

Quelle:

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Günter Schellhase
Digitale Angebote

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3