20 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Vollsperrung der B404 ab 21 Uhr

Lkw landet in der Böschung Vollsperrung der B404 ab 21 Uhr

Die Bundesstraße 404 wird zwischen Moorsee und Boksee ab 21 Uhr voll gesperrt. Grund ist die Bergung des am Mittwochabend verunglückten polnischen Lastwagens. Der mit Kabeltrommeln mit Stahldraht beladener Sattelschlepper war in Richtung Kiel auf Höhe Boksee nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. 

Voriger Artikel
Neue „Koningsdam“ nimmt Kurs auf Kiel
Nächster Artikel
Erneut Fahrraddieb festgenommen

An der B404 bei Kiel ist ein Lkw von der Fahrbahn abgekommen.

Quelle: Frank Behling

Kiel. Der schwere Sattelzug pflügte dabei fast 50 Meter durch den Graben und kippte schließlich auf die Seite. Der polnische Fahrer des Sattelzugs verletzte sich dabei leicht und kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Ein Atemalkoholtest ergab ein Ergebnis von knapp einem Promille, so dass eine Blutprobenentnahme angeordnet wurde.

Hier sehen Sie Bilder vom Unfall an der B404 bei Kiel am 29.06.2016.

Zur Bildergalerie

Am Donnerstag begannen laut Polizei tagsüber dann die Vorbereitungen der Bergung. Da mit einem Abschleppwagen angesichts der Lage und des Gewichts des Sattelzugs nichts zu machen war, muss ein Kran anrücken. Zunächst wird der Streckenabschnitt der B404  zwischen Boksee und Moorsee halbseitig gesperrt, damit Arbeiter einen  Teil des Baum- und Strauchbewuchses rund um das Fahrzeug entfernt werden kann. Ab 21 Uhr soll dann der  Kran mit der Bergung beginnen.  Bis 4 Uhr am Freitag soll das Fahrzeug geborgen und abtransportiert werden. Für den Verkehr wird eine Umleitung eingerichtet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3