9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Ein Gigant fährt von Kiel nach New York

MSC Meraviglia Ein Gigant fährt von Kiel nach New York

Die Schweizer Reederei MSC Cruises hat am Montag einen besonderen Höhepunkt bekanntgegeben: eine 17-tägige Transatlantikreise von Kiel nach New York mit der brandneuen „MSC Meraviglia“. Am 21. September 2019 soll das Schiff mit über 5000 Passagieren von Kiel zur Reise über den Atlantik aufbrechen.

Voriger Artikel
Grünes Licht für Kieler Haushalt
Nächster Artikel
Mit eisernem Willen durchs Leben

Die "MSC Meraviglia" wurde im Juni von Schauspielerin Sophia Loren getauft. Die größte Schiff auf dem europäischen Markt soll 2019 zur Transatlantikreise von Kiel nach New York starten.

Quelle: Frank Behling

Kiel. Für den Kieler Hafen wäre der Besuch der „MSC Meraviglia“ eine neue Dimension. Mit einer Vermessung von 171598 BRZ und Kabinen für 5714 Passagiere ist es das größte Schiff einer europäischen Reederei und auch das größte Schiff, das je Kiel angelaufen hat. Erst im Juni wurde der 315 Meter lange und 43 Meter breite Neubau in Le Havre von Schauspielerin Sophia Loren getauft. 19 Decks, zwölf Restaurants, 20 Bars und eine 96 Meter lange Promenade sind an Bord. Und auch beim Umweltschutz setzt der Gigant neue Maßstäbe – mit großen Abgasnachbehandlungsanlagen von Wärtsilä.

Im nächsten Jahr wird die „MSC Meraviglia“ erstmals Hamburg anlaufen. Höhepunkt der Saison 2019 wird dann die Ausweitung des Fahrplans auf New York sein. Eine Premiere, wie am Montag in New York verkündet wurde. Seitdem ist die Kiel-New-York-Reise auch auf der Webseite der Reederei einsehbar. Buchungsstart ist am 2. Januar. Beginnen wird die Reise dann am 21. September 2019 um 19 Uhr am Ostseekai. Von Kiel aus geht’s über Kopenhagen, Southampton und Belfast nach Island. Von dort aus geht es am 26. September dann in Richtung Neufundland und weiter nach New York, wo das Schiff am 7. Oktober eintreffen soll. Wenn das Schiff ausgebucht sein sollte, wird die „MSC Meraviglia“ mit 5714 Passagieren auch einen Rekord aufstellen: Das ist die größte Zahl an Passagieren, die je mit einem Schiff von Deutschland zur Transatlantik-Reise gestartet sind. Zum Vergleich: Die legendäre „Queen Mary 2“ nimmt bis zu 3090 Passagiere über den Atlantik mit.

„Wir sind eine Reederei, die weiter wachsen will. Und wir wachsen mit neuen Schiffen und neuen Routen“, sagte MSC-Aufsichtsratschef Pierfrancesco Vago bei der Vorstellung des Neubaus „MSC Seaside“ am Freitag. Kiel ist dabei ein fester Partner. Von der Landeshauptstadt aus hat die Schweizer Reederei seit 2005 mehr als 350 Kreuzfahrten gestartet. In diesem Jahr war erstmals mit der „MSC Fantasia“ ein Schiff der zweitgrößten Kategorie in Kiel.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3