18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
MSC auf Rekordkurs in Kiel

Seehafen MSC auf Rekordkurs in Kiel

Zum Abschied gab es am Sonnabend noch einmal ein extra langes Typhonsignal beim Auslaufen. Die Besatzung der „MSC Musica“ machte damit noch einmal Musik auf ihre Weise. Kurz nach 18 Uhr beendete das 294 Meter lange Schiff der Schweizer Reederei MSC die Kiel-Saison in diesem Jahr.

Voriger Artikel
Delfin wird zur Schleusenattraktion
Nächster Artikel
Spaß und Kultur im typischen „Gaarden Style“

Die "MSC Musica" hat sich aus Kiel verabschiedet.

Quelle: Frank Behling

Kiel. Es war der auch zugleich der vorerst letzte Anlauf eines Schiffes dieser Schiffsklasse in Kiel. Der Abschied der „MSC Musica“ erfolgte gleichzeitig beim letzten Dreifachanlauf in Kiel in diesem Jahr.

Zusammen mit der „Aidaura“ und „Aidavita“ war das MSC-Schiff am Sonnabend in der Stadt abgefertigt worden.   Am Abend startete die „MSC Musica“ dann zur 13tägigen Reise nach Genua, von wo aus sie im Herbst zu Kreuzfahrten startet.  Beim Seehafen Kiel hat die in Genf ansässige Reederei MSC in den vergangenen Jahren einen erheblichen Anteil am Aufstieg in die erste Liga der Kreuzfahrthäfen an der Ostsee gehabt. Vor zehn Jahren startete die Reederei in Kiel mit der „MSC Lirica“ in die erste Sommersaison als Basishafen. Der Besuch am Sonnabend war jetzt der 331. Anlauf eines Schiffes der Reederei MSC in Kiel. So viele Besuche von MSC-Kreuzfahrtschiffen gab es bislang in keinem anderen deutschen Hafen. In Kiel ist MSC damit vor Aida, die rund 270 Anläufe in Kiel bislang absolviert haben. In Hamburg wird am kommenden Sonntag erst der 100. Anlauf eines Kreuzfahrtschiffes der Reederei MSC gefeiert.

In den kommenden Jahren möchte das Schweizer Unternehmen weiter wachsen. Dabei soll auch Kiel eine zentrale Rolle einnehmen. Der nächste Schritt wird im kommenden Jahre erfolgen. Dann wird mit der „MSC Fantasia“ nach Kiel kommen. Das 333 Meter lange Schiff wird eine neue Ära in Kiel einläuten. Mit 137936 BRZ wird das für 4000 Passagiere ausgelegte Schiff der größte Kreuzfahrer sein, der im Sommer 2017 in Kiel stationiert sein wird. Im Kieler Hafen bereite man sich auf eine weitere Steigerung der Passagierzahlen und Schiffsgrößen vor. „Mit unseren leistungsstarken Passagierterminals am Ostseekai und im Ostuferhafen sind wir bestens auf diese Schiffsklasse vorbereitet“, sagt Nicole Claus, Kreuzfahrtdirektorin beim Seehafen Kiel. Zusammen mit dem Agenten Sartori & Berger laufen bereits die Vorbereitungen.

Den größten Schub macht 2017 die MSC-Präsenz in Deutschland in der Landeshauptstadt. Der Kieler Hafen wird bei den Planungen von MSC eine zentrale Rolle spielen. 21 der 53 Anläufe von Schiffen der Reederei in deutschen Häfen erfolgen dann in Kiel mit der „MSC Fantasia“. Die „MSC Musica“ hatte in diesem Jahr 18 Anläufe. So kann im August 2017 in Kiel die Marke von 350 Anläufen durch die Reederei MSC in Kiel geknackt werden.  

  

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Kreuzfahrer 2017
Foto: Die 2008 gebaute „MSC Fantasia“ wird im kommenden Jahr insgesamt 22 Reisen ab Kiel unternehmen. Das Schiff ist fast 40 Meter länger als die zuvor von MSC in Kiel eingesetzten Kreuzfahrer.

Das Wachstum der Kreuzfahrtschiffe geht weiter. Am 3. September schwamm die „MSC Meraviglia“ im Hafen von Saint-Nazaire in Frankreich auf. Der Neubau wird mit einer Vermessung von 167600 BRZ neue Rekorde in Europa setzen. Kiel rüstet sich indes für diese Schiffe.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3