9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Bekenntnis zum Neubau

MVV in Sachen Kraftwerk Bekenntnis zum Neubau

Die Einigung zwischen der Stadt Kiel und dem Mannheimer Energieversorger (MVV), gemeinsam das neue Gasmotoren-Kraftwerk auf dem Ostufer zu bauen, hat am Freitag in Kiel hohe Wellen geschlagen.

Voriger Artikel
Nachwuchs lädt Wirtschaft ein
Nächster Artikel
Vielsprachige Entdeckungen

Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (links) und MVV-Chef Georg Müller besprachen nach der Pressekonferenz im Rathaus das weitere Verfahren.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Kiel und MVV bauen Gas-Kraftwerk
Foto: MVV-Chef Georg Müller kam zur Pressekonferenz nach Kiel.

Die Hängepartie um den Bau eines Gasmotoren-Kraftwerks ist zu Ende: Nach einem Jahr heftiger Auseinandersetzungen haben sich die Stadt Kiel und der Mannheimer Energieversorger (MVV) darauf geeinigt, das 290 Millionen Euro-Projekt nun doch gemeinsam voranzutreiben.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr