16 ° / 13 ° Sprühregen

Navigation:
Ursula von der Leyen besucht Kiel

Marine Ursula von der Leyen besucht Kiel

Ursula von der Leyen kommt am Freitag zu einem Kurzbesuch zur Marine nach Kiel. Die Verteidigungsministerin will sich im Stützpunkt über die Lage bei den Marineeinheiten im Ostseeraum informieren.

Voriger Artikel
Stadt Kiel verschließt die Nisthilfen
Nächster Artikel
Versucher Raub auf 19-Jährige in Kiel

Zuletzt hatte Ursula von der Leyen die Marine 2014 in Eckernförde besucht und sich dabei einen Einblick in U-Boote und das Seebataillon (Foto) verschafft.

Quelle: Frank Behling

Kiel. Die Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) wird am Freitag dem Marinestützpunkt Kiel einen Kurzbesuch abstatten. Das gab die Marine am Dienstag bekannt. Im Mittelpunkt des Besuchs stehen Gespräche mit den Kommandeuren und Vertretern der Einheiten der Einsatzflottille 1 über die Lage bei der Marine in den Ostseestützpunkten. 

Als Plattform für den Besuch dient dabei das Aufklärungsschiff „Alster“. Es ist eines von drei Flottendienstbooten der Marine, die zur Überwachung und Aufklärung von ausländischen Militäreinheiten eingesetzt werden. Nach dem Eintreffen um die Mittagszeit wird die Verteidigungsministerin durch den Kommandeur der Einsatzflottille 1, Flottillenadmiral Jan C. Kaack  (54), begrüßt und durch ein zweistündiges Programm geführt. Dabei sind auch Aktionen geplant, in denen die Soldaten ihre Fähigkeiten an Land und im Wasser vorführen.

Die seegehenden Einheiten und landgebundenen Kräfte im Ostseeraum sind mit ihren Marinestützpunkten Kiel, Eckernförde und Warnemünde der Einsatzflottille 1 unterstellt. Zu ihr gehören Korvetten, Minenabwehreinheiten, Tender und U-Boote sowie Soldaten des Seebataillons und das Kommando Spezialkräfte Marine.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3