6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Flüchtlinge geraten erneut aneinander

Marinetechnikschule Wik Flüchtlinge geraten erneut aneinander

Nach der Massenschlägerei in der Flüchtlingsunterkunft in der ehemaligen Marinetechnikschule in der Wik am Sonnabend ist es Mittwoch wieder zu einer Auseinandersetzung gekommen. Nach Polizeiangaben sind gegen Mitternacht 20 bis 30 Personen aus Syrien und Afghanistan aneinander geraten.

Voriger Artikel
Merkel will die Marine in Kiel besuchen
Nächster Artikel
Wohnungswirtschaft verlangt Steuersenkung

In der ehemaligen Marinetechnikschule in der Wik ist es am Mittwoch wieder zu einer Auseinandersetzung gekommen.

Quelle: Uwe Paesler

Kiel. Als der Sicherheitsdienst einschreiten wollte, richteten sich die Aggressionen gegen die Angestellten der Firma. Die Mitarbeiter des Sicherheitsdienst riefen sofort die Polizei, die mit mehreren Streifenwagen anrückte. Im Beisein der Beamten hätten sich die Gruppen wieder vertagen, so ein Polizeisprecher. Warum die Syrer und Afghanen gestritten haben, konnte nicht geklärt werden. Die Lage beruhigte sich schnell. Anzeigen wurden nicht geschrieben. Am Sonnabend waren bei der Essensausgabe Syrer und Afghanen mit Kochtöpfen und Pfannen aufeinander losgegangen. Eine schwangere Frau und drei Männer wurden verletzt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Günter Schellhase
Digitale Angebote

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3