12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Maritime Wirtschaft ist wieder auf Kurs

Seeschifffahrtstag Maritime Wirtschaft ist wieder auf Kurs

Die Halle 9 ist das Herz der Kieler Werft ThyssenKrupp Marine Systems. Eine optimale Kulisse für die Auftaktveranstaltung das 35. Deutschen Seeschifffahrtstages mit insgesamt 300 Teilnehmern. Die gute Botschaft: Die Lage der maritimen Industrie und vor allem der Werften hat sich deutlich verbessert.

Voriger Artikel
Jugend diskutiert über die Zukunft der Welt
Nächster Artikel
Ein Treffpunkt für die Szene

35. Deutscher Seeschifffahrtstag in der U-Boot-Halle der Werft ThyssenKrupp Marine Systems (TKMS): Hier beraten rund 200 Experten über die Lage der Branche.

Quelle: Frank Behling

Kiel. „Die Zahlen sind nicht schlecht. Mit 50 Milliarden Euro Umsatz und 480000 Beschäftigten ist die maritime Wirtschaft in Deutschland gut aufgestellt“, sagte Uwe Beckmeyer, maritimer Koordinator der Bundesregierung. Viele Unternehmen haben sich neu orientiert. „Wir haben bei den Werften einen Auftragsbestand von 13 Milliarden Euro. Das ist der höchste seit 2008“, sagte Beckmeyer. Die Aussichten seien besonders bei Kreuzfahrten sehr gut. „Die Nachfrage nach Kreuzfahrtschiffen wird auch in den nächsten zehn Jahren immens steigen“, sagte Beckmeyer. Er warnte aber davor, sich auszuruhen. „In China werden auch irgendwann Kreuzfahrtschiffe gebaut“, so der Kenner.

 Die 2008 ausgebrochene Schifffahrtskrise sei noch nicht vorbei. „Die Schifffahrt leidet immer noch unter extrem niedrigen Frachtraten“, sagte Uwe Beckmeyer. Mit Blick auf den Zusammenbruch der Reederei Hanjin dämpfte Beckmeyer die Hoffnungen auf schnelle Besserung.

 Das wirkt sich auch auf die Ausbildung aus. „Die Last der Ausbildung können die Reeder nicht allein tragen. Wir begrüßen deshalb die Initiativen der Lotsen für eine eigene Ausbildung“, dämpfte Alfred Hartmann, Vorsitzender des Verbandes Deutscher Reeder, die Hoffnungen. Aus dem Bundesverkehrsministerium in Berlin überbrachte Staatssekretär Michael Odenwald die Nachricht nach Kiel, dass auch in diesem Jahr 50 Millionen Euro für deutsche Reedereien als Hilfe bereitstehen.

 Ein weiteres Thema ist „Big Data“. Immer mehr Reedereien setzen auf größeren Datenaustausch zwischen den Schiffen und Zentralen an Land. „So lassen sich auch mögliche Schäden an Maschinen frühzeitig erkennen“, sagte Hartmann. Durch die wachsende Vernetzung wird in Kiel auch über unbemannte Schiffe nachgedacht. „Völlig autonom fahrende Schiffe sind eine spannende Vision für den globalen Seetransport – und voller Herausforderungen. Zuverlässige Antriebstechnik und Navigation auch ohne Besatzung müssen gewährleistet sein“, sagte Hartmann. Warum sollte auf See nicht das gelingen, was bereits auf den Straßen Realität sei, fragte Hartmann.

 Mit Blick auf die maritime Wirtschaft unterstrich Ministerpräsident Torsten Albig die Bedeutung der Infrastruktur. „Damit in Bayern Autos gebaut werden können, braucht man funktionierende Seewege und eine maritime Wirtschaft“, sagte Albig. Er würdigte aber die Anstrengungen des Bundes für den Ausbau der Infrastruktur in Schleswig-Holstein.

So wird ab heute rund um die Hörn gefeiert

Um 14 Uhr startet rund um die Hörn ein vielfältiges Bühnenprogramm, das bis Sonntagabend die Menschen nach Kiel locken soll. Das „Fest am Meer“ wird um 17.45 Uhr an der Campusbühne offiziell eröffnet.

Am Sonnabend gilt ab 10.30 Uhr als ein Höhepunkt die 6. Traditionssegler-Regatta, die nachmittags endet. Preisverleihung ist am Abend um 19 Uhr auf der Germaniabühne.

Am Sonntag lädt die Kieler Seemannsmission zum traditionellen ökumenischen Gottesdienst ein (11 Uhr, Germaniabühne). Für 14 Uhr ist die Taufe des Spezialschiffs „Seekuh“ vor der Campusbühne geplant, das Plastikmüll aus dem Meer entfernt. Parallel dazu gibt es an allen drei Tagen Infotainment, Musik und Tanz bis in den Abend

Das ganze Programm gibt es im Internet: www.deutscher-seeschifffahrtstag-kiel.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3