9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Ein Juwel nimmt Formen an

Megasegeljacht "White Pearl" Ein Juwel nimmt Formen an

Drei Jahre lang war sie das am besten gehütete Geheimnis des Jachtbauers Nobiskrug: Jetzt wird das millionenschwere Prestige-Objekt „White Pearl“ auf das Aufschwimmen vorbereitet und ist per Fernglas für jedermann sichtbar. In Dock 8 der Kieler Werft German Naval Yards laufen zurzeit die letzten Arbeiten an der Megajacht.

Voriger Artikel
Skudden zurück auf dem Waldhof
Nächster Artikel
Wissen auf Papier bleibt gefragt

Prunkstück der German Naval Yards: Die Segeljacht "White Pearl" soll 140 Meter lang sein.

Quelle: dpa/Markus Scholz

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Bastian Modrow
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Kommentar

Die Windenergie sollte die deutschen Werften mit ihren 17000 Mitarbeitern aus der Schifffahrtskrise führen. Offshore-Wohnplattformen, Bauschiffe und Fundamente für die Windparks auf Nord- und Ostsee –Werften in Kiel, Emden, Bremerhaven, Warnemünde und Wismar stellten ihre Produktion um und waren damit auch erfolgreich. Bis 2012, also für eine Zeitspanne von gerade einmal drei Jahren.

  • Kommentare
mehr