21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Eine Spur sicherer auf der Holtenauer

Mehr Verkehrssicherheit Eine Spur sicherer auf der Holtenauer

Wenn es nach dem Ortsbeirat Ravensberg/Brunswik/Düsternbrook geht, dürfen sich die Autofahrer auf der Holtenauer Straße in Zukunft eine Spur sicherer fühlen, müssen aber im Gegenzug einige Einschränkungen bisheriger Freiheiten hinnehmen.

Voriger Artikel
Grote kündigt externe Überprüfung an
Nächster Artikel
So spannend kann Geschichte sein

Beim Abbiegen vom Knooper Weg in die Holtenauer Straße wird es an dieser Stelle oft kritisch. Des Ortsbeirat möchte daher den Einmündungsbereich des Knooper Weges so verändern, dass die rechte Spur der Einmündung nach Süden und die linke Spur der Einmündung nach Norden vorbehalten ist.

Quelle: Oliver Stenzel

Kiel. Initiiert durch Matthias Triebel (Grüne) stimmten die Mitglieder in ihrer jüngsten Sitzung über eine ganze Reihe von Anträgen rund um die Einkaufsstraße und ihre direkten Nachbarn ab. Einer davon ist der Knooper Weg, dessen Einmündung auf die Holtenauer Straße in Richtung Norden derzeit zweispurig erfolgt. Diese wird ab der Einmündung dann allerdings nur noch bis zur Gneisenaustraße zweispurig weitergeführt, wobei die rechte Spur oft durch in zweiter Reihe parkende Autos, Anlieferer oder Busse belegt ist. Dementsprechend beschloss der Ortsbeirat einstimmig, dass eine einspurige Einleitung des Verkehrs ausreichend sei und überdies die Verkehrssicherheit erhöhe. Zugleich empfahl er, den Einmündungsbereich des Knooper Weges so zu verändern, dass die rechte Spur der Einmündung nach Süden und die linke Spur der Einmündung nach Norden vorbehalten ist.

Alle Anträge gingen einstimmig durch

Ebenso plädierten die Mitglieder einstimmig dafür, in der Holtenauer Straße vor der Haltestelle Schauspielhaus die jeweils rechte Fahrspur als Busspur einzurichten, um den dortigen, viel frequentierten Querungsbereich für Fußgänger besser zu sichern. In die gleiche Richtung zielt der ebenfalls einstimmig beschlossene Antrag, für die Einfahrt von der Holtenauer Straße in die Gneisenaustraße eine Einbahnstraßenregelung vorzusehen. Derzeit ist der kurze Verbindungsabschnitt zwischen den zwei Straßen in beide Richtungen befahrbar. Die Einfahrt auf die Holtenauer Straße ist dabei nur nach Norden zulässig, was aber von vielen Autofahrern missachtet wird. Durch eine Einbahnstraßenregelung könnte die Situation um einen Verkehrsstrom entlastet werden. Als einziges Problem sah der Ortsbeirat den dort bestehenden Taxistand, für den Alexander Blazek (CDU) als Lösung eine Verlegung ins Spiel brachte. Auch dieser Antrag wurde einstimmig angenommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3