25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Kaputte Gasleitung führte zu Stromausfall

Meimersdorf und Klein Flintbek Kaputte Gasleitung führte zu Stromausfall

Meimersdorf und Klein Flintbek waren Donnerstag für zehn Minuten ohne Strom. Wie ein Sprecher der Stadtwerke mitteilte, hatte eine Fremdfirma bei Arbeiten an einem Hausanschluss in Meimersdorf mit dem Bagger um 10.28 Uhr in eine Gasleitung gegriffen. Aus Sicherheitsgründen seien die Stadtwerke dazu verpflichtet, dann großflächig den Strom abzustellen.

Voriger Artikel
Fregatte "Almeida" macht an Tirpitzmole fest
Nächster Artikel
Quer durch Kuba auf dem Rad

Eine defekte Gasleitung führte zu einem Stromausfall in Teilen von Kiel.

Quelle: dpa

Kiel. Das diene der Gefahrenabwehr, weil es durch das ausströmende Gas und Funkenflug im Fall einer elektrischen Störung zu einer Explosion kommen könne. Der Schaden war gegen 10.42 Uhr behoben, so dass dann Meimersdorf und Klein Flintbek wieder ans Netz gingen, so der Sprecher.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Günter Schellhase
Digitale Angebote

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3