21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Bibliothek feiert 20-jähriges Bestehen

Polnische Kultur Bibliothek feiert 20-jähriges Bestehen

Mettenhof ist ein Stadtteil, in dem viele Kulturen zu Hause sind. Und für die finden sich selbstredend auch eigene Angebote. Eins davon ist die polnische Bibliothek. Die wird in der Palette 6, dem Nachbarschaftszentrum der KWG, von „Polonus e.V. – Gesellschaft zur Förderung der polnischen Kultur in Kiel“ organisiert. Der feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen.

Voriger Artikel
Ausbildung statt Studium
Nächster Artikel
Ein großer Tag für die kleine Ida

Ewa Hellmann sortiert polnisch sprachige Bücher in die Regelreihen ein. Auch die Werke polnischer Autoren in deutscher Sprache gibt es in der Bibliothek.

Quelle: Jennifer Ruske

Mettenhof. Seit 2001 gibt es die Bibliothek bereits in Kiel, seit drei Jahren können Bücher in polnischer Sprache in einem rund 25 Quadratmeter großen Raum in der Palette 6 im Mettenhofer Bergenring 32 ausgeliehen werden. Mehr als 4000 Bücher hat das Team in den Regalen stehen. „Wir bieten ein breites Repertoire an Literatur an“, sagt Ewa Hellmann, Schatzmeisterin des Vereins „Polonus“. Von Kinderbüchern über Romane, Frauenbüchern, Sachbüchern, historischen Büchern bis hin zu aktuellen Neuerscheinungen erstreckt sich die Reihe an Gedrucktem, sortiert auf etlichen Regalmetern.

 Jeden Donnerstag von 17 bis 20 Uhr hat die Bibliothek geöffnet. Rund 180 Leser nutzen das Angebot. „Wir sind meines Wissens die einzige polnische Bücherei im Norden, die in Eigenregie von einem Verein finanziert und organisiert wird“, sagt Hellmann. Andere Bibliotheken gebe es erst in Göteborg, Düsseldorf und Berlin.

 Angefangen hat das Büchereiteam mit geschenkten Büchern. Dank der Förderung durch das Kultusministerium und der polnischen Botschaft in Hamburg, aber auch von Spenden und Überschüsse des Vereins werden neue Bücher angeschafft – nicht nur in polnischer Sprache. „Bei uns finden an Polen interessierte Leser auch deutschsprachige Bücher wichtiger polnischer Autoren“, sagt Hellmann.

 Die Bücherei ist nicht nur ein Ort der Ausleihe, sondern gleichzeitig auch zentrale Anlaufstelle für den 1995 gegründeten Verein. Mehr als 80 Mitglieder verfügt hat „Polonus“. Im Jubiläumsjahr bietet der Verein der polnischen Kultur in Kooperation mit dem Polnischen Theater Kiel und dank finanzieller Unterstützung durch den Mettenhof-Fonds eine große Bühne: „Im Rahmen der Kulturtage im Herbst werden wir zusammen mit Tadeusz Galia vom Polnischen Theater die Aufführung ‚Der königliche Totengräber’ in Mettenhof zeigen – natürlich auf Deutsch, damit alle Besucher den Inhalt verstehen“, sagt Hellmann. Dazu gibt es Konzerte und Lesungen sowie Herbst- und Adventsfeste.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Mettenhof-Serie
Foto: Farbenfroh und fröhlich geht es im Bürgerhaus Mettenhof zu, wenn die Kinder in der Kurdischen Kulturschule ihre Tänze einstudieren.

Vielfältig und bunt – so präsentiert sich das Vereinsleben in Mettenhof. Ausgelassen geht es beispielsweise im Bürgerhaus Mettenhof zu, wo Kinder und Jugendliche der Kurdischen Kulturschule traditionelle Tänze und Musik einstudieren.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3