21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Ein vorausschauender Turnverein

Mettenhof Serie Ein vorausschauender Turnverein

Mit einer Festwoche vom 19. bis 27. September feiert der Turn- und Sportverein Hasseldieksdamm/Mettenhof sein 50-jähriges Bestehen. Mit Mitmachaktionen aller Art präsentieren sich alle Sparten des Vereins. Gegründet worden war der TuS H/M am 23. September 1965 in der Gaststätte „Waldesruh“.

Voriger Artikel
Die Getränke sind schon kalt gestellt
Nächster Artikel
Gedenktafel für Einstein enthüllt

Hans-Jürgen Bauer, Vorsitzender des Turn- und Sportvereins Hasseldieksdamm/Mettenhof (re.) und Vorgänger Dieter Kapelke (Vorsitz von 1996-2002) planen das Festprogramm des TuS H/M.

Quelle: Jennifer Ruske

Mettenhof.  13 Männer um den Ratsherren Helmut Roick riefen den Verein ins Leben, um den Hasseldieksdammern, aber vor allem den künftigen Bewohnern des Neubaugebietes Mettenhof eine Möglichkeit zum Treffen und zur sportlichen Betätigung zu bieten. „Das war sehr vorausschauend“, erklärt der heutige Vorsitzende Hans-Jürgen Bauer. Denn die ersten Menschen zogen erst zwei Jahre später in die Neubauten ein.

 Nichtsdestotrotz begann der Sportbetrieb: Anfang November 1965 waren zehn Übungsstunden Turnen für Jugendliche und Erwachsene, vier Stunden Tischtennis und eineinhalb Stunden Handball wurden pro Woche angeboten, ab Mai 1967 kam eine Fußballmannschaft hinzu. „Durch den Bau der Mettenhofer Schulen plus Turnhallen konnten wir unseren Sportbetrieb ausweiten“, sagt Bauer (66). Rollisport, Badminton, eine Wandergruppe, Seniorensport und Leichtathletik kamen hinzu. Heute verfügt der 1300 Mitglieder starke Verein über zwölf Sportarten.

 Viele der Sparten laden während der Festwoche zum Ausprobieren der verschiedenen Sportmöglichkeiten ein. Die Festwoche beginnt an diesem Sonnabend mit dem Mettenhofer Stadtteilfest. Am Montag, 21. September, wird Handball gespielt: Von 17 bis 18 Uhr (BZM-Halle 1) haben die Jugendlichen, von 18 bis 20 Uhr die Damen (BZM-Halle 2) die Möglichkeit, Tore zu werfen. Im Stadion kann ab 17.30 Uhr Leichtathletik ausprobiert und das Laufabzeichen erworben werden (weitere Termine: 23. September, ab 17.30 Uhr, und 25. September, ab 16 Uhr). Dienstag, 22. September, gibt es Herren-Handball zum Mitmachen (19 bis 20.30 Uhr, BZM-Halle 1) sowie ein offenes Volleyball-Showspiel (ab 20 Uhr, BZM-Halle 2). Mittwoch, 23. September, steht ab 11 Uhr der Jubiläumsempfang für geladene Gäste auf dem Programm. Am Donnerstag, 24. September, wird geturnt (BZM-Halle 1), am Freitag, 25. September, bittet die Tischtennissparte zum Jedermann-Turnier (ab 16 Uhr, Max-Tau-Halle).

 Den Abschluss der Festwoche bildet am Sonntag, 27. September, ab 10 Uhr ein Wandertag „Rund um Mettenhof“. Start ab Vereinsheim in der Vaasastraße 45. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.tus-hm.de , beim Vorsitzenden, Hans-Jürgen Bauer unter Tel. 0431/525963 sowie in der Geschäftsstelle, Tel. 526184.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Serie Mettenhof
Foto: Ein halbes Jahrhundert ist die Grundsteinlegung für das Neubaugebiet Mettenhof her. Das wird an diesem Sonnabend groß gefeiert. Auf das Stadtteilfest freuen sich auch schon die Kinder der Grundschule am Göteborgring.

Drei Schläge mit dem Grundsteinhammer gaben das Startsignal: Während der Kieler Woche 1965 legte Maurer Jürgen Florinski den Grundstein für ein gewaltiges Wohnungsbauprojekt, das aus der kleinen Siedlung Mettenhof Kiels bevölkerungsreichsten Stadtteil machen sollte.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3