10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Meyer setzt auf Ehrlichkeit

OB-Kandidatur Meyer setzt auf Ehrlichkeit

In den nächsten Wochen will Oberbürgermeisterkandidat Gert Meyer (CDU) in seiner Geburtsstadt Kiel sehr präsent sein und mit den Menschen in Kontakt treten. Im Wahlkampf will er nur versprechen, was er auch einhalten kann.

Voriger Artikel
Mehr Plätze auf sieben Ebenen
Nächster Artikel
Chef der Kleingärtner dankt ab

Gert Meyer (CDU), Kieler Oberbürgermeister-Kandidat für die Wahl am 28. Oktober 2012.

Quelle: vr
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Christian Hiersemenzel
Landeshaus-Korrespondent

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Kietzer und Zeitz zeigen Flagge
Foto: Stadtpräsidentin Cathy Kietzer und THW-Handballer Christian Zeitz werben für die Plakatkampagne "Echte Kieler gehen zur Wahl".

Seit Tagen lächeln Oberbürgermeister-Kandidaten in Kiel von den Plakaten und werben dafür, sie am 28. Oktober zu wählen. Doch was ist, wenn wie bei vergangenen Wahlen viel zu viele Bürger zu Hause bleiben? „Echte Kielerinnen und Kieler gehen wählen“, finden Stadtpräsidentin Cathy Kietzer und THW-Handballer Christian Zeitz.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr