25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Ex-Olympia-Schwimmtrainer erneut vor Gericht

Missbrauchsvorwurf Ex-Olympia-Schwimmtrainer erneut vor Gericht

Rund vier Jahre nach dem ersten Anlauf ging ein Missbrauchs-Verfahren gegen einen früheren Olympia-Schwimmtrainer am Montag in die nächste Runde. Das Kieler Landgericht wird den Fall in einem Berufungsverfahren neu aufrollen.

Voriger Artikel
Ostsee – Neuer Lebensraum für Delfine?
Nächster Artikel
Außerplanmäßiger Kreuzfahrtanlauf im Nordhafen

Vor dem Landgericht Kiel muss sich ein Ex-Olympia-Schwimmtrainer verantworten.

Quelle: dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Kieler Missbrauchs-Prozess

Das Missbrauchs-Verfahren gegen einen früheren Olympia-Schimmtrainer geht in die dritte Runde. Die Anklage habe gegen den Freispruch durch das Kieler Amtsgericht Berufung eingelegt, bestätigte Staatsanwältin Barbara Gradl-Matusek am Montag. Nun muss sich das Kieler Landgericht mit dem Fall befassen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3