4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
72-Jährige in Kiel vermutlich umgebracht

Mordkommission ermittelt 72-Jährige in Kiel vermutlich umgebracht

Die Mordkommission der Kieler Kriminalpolizei ermittelt in einem Tötungsdelikt. Eine 72 Jahre alte Frau war am Sonnabend tot in ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Dehnckestraße 1b gefunden worden. Die Untersuchung des Arztes ergab, dass die Frau vermutlich umgebracht wurde.

Voriger Artikel
Viel Arbeit für die Polizei
Nächster Artikel
Erster Flugversuch misslingt

Die Polizei ermittelt in einem Tötungsdelikt.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer (Symbolbild)

Anwohner des Hauses hatten Sonnabend gegen 14 Uhr die Berufsfeuerwehr gerufen. "Die Anrufer gingen davon aus, dass sich die Frau in einer hilflosen Lage befinden würde", sagte Kiels Polizeisprecher Matthias Arends. Sie war schwerhörig und auf einen Rollator angewiesen, mit dem sie ihre täglichen Besorgungen erledigte. Die Einsatzkräfte fanden die Frau tot in ihrer Wohnung. Bei der Untersuchung durch den Arzt und die Begutachtung der Wohnung durch die Polizei erhärtet sich nach Angaben des Sprechers die Hinweise, dass die 72-Jährige "gewaltsam zu Tode gebracht wurde". Heute wird die Frau in der Kieler Rechtsmedizin obduziert. Dabei sollen Todesursache und Todeszeitpunkt festgestellt werden. Nach bisherigem Ermittlungsstand der Kriminalpolizei dürfte die Frau bereits vor mehreren Tagen verstorben sein. Zuletzt gesehen wurde sie nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler am vergangenen Wochenende. Die Beamten der Mordkommission bitten Anwohner und mögliche Zeugen um Mithilfe. Wer Angaben zu außergewöhnlichen Vorkommnissen machen kann oder eventuell einen Streit in der Wohnung im 2. Obergeschoss beobachtet hat, sollte sich bei der Kripo melden. Die Polizei sucht auch Personen, die der Frau mit Hilfe im Alltag zur Seite gestanden haben. Hinweise unter Tel. 0431/160 3333.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3