21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Vielsprachige Entdeckungen

Museumstag in Kiel Vielsprachige Entdeckungen

Unter dem Motto „Museum. Gesellschaft. Zukunft.“ feiern am Sonntag, 17. Mai, viele Museen in Deutschland den Internationalen Museumstag. Auch das Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum bietet dann ein besonderes Programm.

Voriger Artikel
Bekenntnis zum Neubau
Nächster Artikel
Inbetriebnahme 2018 geplant

Das Museumsschiff vor dem Schifffahrstmuseum in Kiel.

Quelle: hfr

Kiel. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. In der Fischhalle, Wall 65, können Besucher stündlich in Führungen die maritimen Schätze der Landeshauptstadt entdecken. Erstmals werden dabei Rundgänge in verschiedenen Sprachen angeboten. Neben Führungen in Deutsch (10 Uhr, 16 Uhr) und Englisch (11 Uhr, 17 Uhr) wird es auch geführte Touren in französischer (12 Uhr), italienischer (13 Uhr) und polnischer Sprache (15 Uhr) geben. Um 14 Uhr steht eine bilinguale Kinderführung in Deutsch und Französisch auf dem Programm.

 International geht es auch im Warlebeger Hof, Dänische Straße 19, zu. Dort kann die Ausstellung „Die Welt in Sammlungen – 50 Jahre Kieler Stadtmuseum, 350 Jahre Sammlungs- und Museumsgeschichte“ in Führungen in Deutsch (11.30 Uhr) und Englisch (13.30 Uhr) erkundet werden. Einen Rundgang in deutscher Sprache wird es durch die Ausstellung „Kiel als Marinestadt – von der Flottenstation zum Reichskriegshafen 1865-1914“ geben (15.30 Uhr).

 Für die jüngsten Besucher des Warleberger Hofes gibt es eine Bastelaktion: Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren können um 15 Uhr unter der fachkundigen Leitung von Johanna Flügge ein typisch guatemaltekisches Sorgenpüppchen aus Basteldraht, Papier und Stopfgarn herstellen. In Guatemala sind die kleinen Figuren als Trosthelfer bekannt: Wenn man dem Püppchen seine Sorgen erzählt und es vor dem Schlafengehen unter das Kopfkissen legt, lösen sich die Sorgen in Luft auf. Kinder, die ausprobieren möchten, ob die Legende stimmt, sollten sich unter Tel. 0431/901-3425 für die Bastelaktion anmelden.

 Auch die Medizin- und Pharmahistorische Sammlung der Kieler Uni in der Brunswiker Straße bietet von 10 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt verschiedene Aktionen an. Prof. Nem Krause-Kyora und die Mitarbeiter des Labors für alte DNA führen beispielsweise vor, wie man historischen Knochenpräparaten ihre Geheimnisse entlocken kann (10 bis 17 Uhr). Außerdem geht es um die Geschichte der Ersten Hilfe (10 bis 17 Uhr) und den Kieler Naturforscher Christian Heinrich Pfaff (14 bis 16 Uhr). Um 11, 13 und 15 Uhr beginnen jeweils kostenlose Führungen durch die interaktive Ausstellung zur Universitätsmedizin. Von 10 bis 17 Uhr können Windlichter gestaltet werden.

 Das Computermuseum der Fachhochschule am Eichenbergskamp 8 erweitert zum Museumstag die Öffnungszeiten und ist ausnahmsweise am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Mitglieder des ehrenamtlichen Teams bieten Kurzführungen an, Eintritt frei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige