10 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Musical-Gala auf Rollschuhen

Rollsport Musical-Gala auf Rollschuhen

Kreis, Mühle, Flip und Toelopp: Dass Rollkunstlaufen nicht nur eine elegante Sportart, sondern mit seinen tänzerischen Elementen auch sehr kreativ sein kann, das zeigten am Wochenende rund 100 Läufer.

Voriger Artikel
Die Kieler Weihnachtsmärkte auf einen Blick
Nächster Artikel
Seit 30 Jahren Hilfe für Infizierte

Viel Beweglichkeit und Grazie zeigten die jungen Frauen bei ihrem Auftritt.

Quelle: Karina Dreyer

Kiel Südfriedhof. Bei gleich drei Rollsport-Galas „Musicals on Skates and more“ begeisterten sie das Publikum in der Stralsundhalle.

Der Rollsport bedarf neben viel Geschicklichkeit und Gleichgewicht auch Konzentration und Koordination. Früh übt sich, wer darin ein Profi sein möchte. Ingrid Stoltenberg von der Roll- und Eissportgemeinschaft Kiel startete als 17-Jährige. Nach einem Oberarmbruch „habe ich den Tipp vom lieben Gott verstanden“, erklärt die 80-Jährige und hörte vor einem Jahr auf. Lange trainierte sie die Krabbelgruppe, die am Wochenende ihre Kunst bei dem Lied „Dein Herz für Kinder“ von Peter Maffay, Nena & Rolf Zuckowski zeigte.

Als Ingrid Stoltenberg damals mit dem Rollsport begann, da war noch vieles leichter und die Sprünge einfach. „Der Trendsetter ist für uns das Eiskunstlaufen: Heute gibt es die Sprünge dreifach, vereinzelt sogar vierfach“, beschreibt sie. Der Rollsport zieht mit doppelten und dreifachen Sprüngen nach. Mit ihrer Erfahrung hat sie ein Auge, wer Talent hat, „das stellt sich schnell raus, da kommt es auf Beweglichkeit, Ausdauer und Grazie an“, zählt sie auf. Wer das beherrscht, der scheint über den Boden nur so zu gleiten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3