21°/ 12° Regenschauer

Navigation:
Sophienhof: Einkaufen unter Polizeischutz

Nach Belästigung Sophienhof: Einkaufen unter Polizeischutz

Hohe Polizeipräsenz im Sophienhof Kiel: Nachdem am Donnerstagabend drei Mädchen im Einkaufszentrum von Asylbewerbern belästigt wurden, steht die Sicherheit der Bürger jetzt extrem im Fokus. Aus ganz Schleswig-Holstein wurden Beamte abgezogen, um die Kunden zu schützen.

Voriger Artikel
Tanzen bis tief in die Nacht
Nächster Artikel
Nur alle vier Jahre Geburtstag

Polizisten aus ganz Schleswig-Holstein patrouillieren im vollen Sophienhof und überwachen das Geschehen.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Kristiane Backheuer
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Sophienhof Kiel
Foto: Nach der Berichterstattung über die Belästigung im Sophienhof melden sich immer mehr Frauen, die sich auch belästigt gefühlt haben.

Die Polizei hatte damit gerechnet: Nach der Massenbelästigung im Sophienhof in Kiel berichten weitere Frauen von ähnlichen Erfahrungen. Dass sich viele nicht sofort an die Polizei wenden, sei „ganz typisch für diese Art von von Scham geprägten Delikten“, sagte Polizeisprecher Oliver Pohl am Sonnabend.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3