23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Neuanfang auf Hof Akkerboom

Mettenhof Neuanfang auf Hof Akkerboom

Der erste Schock ist verdaut, jetzt blickt das Team des Kulturzentrums Hof Akkerboom wieder tatkräftig in die Zukunft. „Wir werden uns von dem Feuer auf dem Hof nicht unterkriegen lassen“, erklärt Veranstaltungs-Koordinatorin Urte Busse.

Voriger Artikel
Uni in Kiel statt Kalifornien
Nächster Artikel
Aggressive Szenen im Kirchenweg

Lassen sich von dem Feuer nicht unterkriegen (von links): Franziska Dose, Angela Frisch, Christian Spieß, Jürgen Henning, Harald Kruse und Veranstaltungs-Koordinatorin Urte Busse (nicht auf dem Bild ist Ute Merckens) . Die Mitarbeiter und Ehrenamtlichen haben die Kulturscheune (im Hintergrund) hergerichtet und nehmen dort den Hof-Betrieb langsam wieder auf.

Quelle: Jennifer Ruske

Kiel. „Nur die Tenne ist den Flammen zum Opfer gefallen – drei weitere Gebäude aber stehen noch, und in die verlegen wir jetzt Gruppen und Programm“, sagt Urte Busse. Die ersten Termine stehen schon fest. Damit will das Hof-Team ein klares Zeichen setzen: „Der Hof Akkerboom mit seinem Programm lebt weiter.“

 Tatkräftig sind die fünf Mitarbeiter und Ehrenamtlichen bereits dabei, in der vom Brand nicht betroffenen Kulturscheune klar Schiff zu machen. Holzbildhauerin Franziska Dose hat einen Nebenraum freigeräumt, den sie mit Holzwerkzeugen füllt. „Ab Dienstag, 18. August, ist auf dem Hof ein Ferienpassangebot ‚Arbeiten mit Holz‘ angekündigt und das wird definitiv stattfinden“, erklärt die Künstlerin.

 Die Kulturscheune liegt im sicheren Abstand von der eingezäunten Brandruine und ist für Besucher und Gäste frei zugänglich. Auch Urte Busse ist nicht untätig: Sie telefoniert derzeit mit allen Gruppen vom Hofchor, den Folkmusikern, über die Malgruppe, der Klöppelgruppe bis hin zu den Organisatoren wie „Let’s sing together“ und erstellt einen Plan, wann wer in der Kulturscheune arbeiten oder proben kann. „Es wird alles ein wenig kleiner, als in der Tenne, aber wichtig ist, dass wir überhaupt weitermachen“, sagt sie. Das gilt auch für die Veranstaltungen.

Ein Feuer hat Hof Akkerboom in Kiel-Mettenhof zerstört. Der Feuerschein war weit ünber die ganze Stadt zu sehen.

Zur Bildergalerie

 Der erste Termin steht bereits fest: „Wir werden am Mittwoch, 16. September, um 15 Uhr in der Kulturscheune im Rahmen Kindertheater des Monats das Theaterstück ,Das Traumfresserchen’ des Spielraumtheaters zeigen“, sagt Urte Busse. Das ist ein Stück für Kinder von drei bis neun Jahren, geschrieben von Michael Ende.

 Zupackende Pläne haben auch Franziska Dose und die beiden Hausmeister Christian Spieß und Harald Kruse für die Holzwerkstatt, deren Reetdach durch den Brand an einer Stelle zerstört wurde. „Wir haben Glück gehabt, der eigentlichen Werkstatt ist nichts passiert. Es ist alles trocken“, sagt die Holzbildhauerin. Im Gegensatz zum Nebenraum, in den Löschwasser eingedrungen ist. Hier würden die Mitglieder am liebsten sofort mit den Aufräumarbeiten anfangen, doch sie warten noch auf die Freigabe für das Gebäude. Auch um den Bauerngarten wollen sich Helfer kümmern. Angela Frisch wird verbrannte Büsche und Sträucher abschneiden: „Die Pflanzen sind in der Erde fest verwurzelt“, sagt sie. „Die kommen nächstes Jahr alle wieder.“

 Wie es mit dem Haupthaus weitergeht, das bis auf die Grundmauern niedergebrannt ist und dessen Mauern von Baggern eingerissen wurde, ist noch nicht geklärt. „Die Entscheidung trifft die Stadt“, sagt Urte Busse. Für den Verein Hof Akkerboom ist die Zukunft jedoch klar: „Wir machen weiter.“

 Spenden

 Wer den Neuanfang finanziell unterstützen möchte, damit Computer, Büromaterial und Anderes schnell angeschafft werden können, kann das unter: Hof Akkerboom, Förde Sparkasse, DE91210501700029001716. Verwendungszweck: Neuanfang. Weitere Infos gibt es per E-Mail an hof-akkerboom@web.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Hof Akkerboom
Foto: Das Feuer hat ganze Arbeit geleistet: Der Hof Akkerboom ist bis auf die Grundmauern zerstört.

Nach dem verheerenden Brand stellt sich in Mettenhof nur eine Frage: Was wird aus Hof Akkerboom?

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3