22 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Kinder nach Ostern wieder im Unterricht

Bluttat in Dietrichsdorf Kinder nach Ostern wieder im Unterricht

Die Spendenbereitschaft steigt: Rund 8000 Euro wurden bereits für die Kinder der grausam getöteten Frau in Kiel-Dietrichsdorf gegeben. Nach den Osterferien sollen sie wieder in ihren Kita- und Schulalltag zurückkehren, so Stadträtin Renate Treutel.

Voriger Artikel
Bruce Darnell im Citti-Park
Nächster Artikel
Parken ohne lästige Kleingeldsuche

Blumen und Kerzen am Tatort: Die Anteilnahme nach der furchtbaren Gewalttat in Dietrichsdorf war in Kiel sehr groß.

Quelle: Frank Peter

Kiel. Derzeit sind die zwei fünf- und 15-jährigen Jungen und das zehnjährige Mädchen weiter bei Verwandten untergebracht. Noch prüfen die zuständigen Stellen der Stadt, ob sie dort dauerhaft bleiben können. "Den Kindern geht es den Umständen entsprechend gut", sagte Renate Treutel, Stadträtin für Bildung und Jugend.

Gemeinsamer Spendenaufruf von KN und Stadt

Der Tod der 34-jährigen Mutter hatte viele Kieler tief bewegt. Sie erlag am 15. März mehreren Halsverletzungen, die ihr der getrennt lebende Ehemann mit einem Messer zugefügt hatte. Daraufhin hatten der Verein "KN hilft" und die Stadt einen Spendenaufruf gestartet, dem schon viele Menschen gefolgt sind. Etwas mehr als 8000 Euro sind für die Finanzierung von zukünftigen Ausbildungen und dem Übergang in den Beruf zusammengekommen. "Wir freuen uns für die Kinder über die Geldspenden, die für ihre Zukunftssicherung auf mündelsicheren Konten angelegt werden", so Treutel weiter.

Der verdächtige Ehemann sitzt laut Staatsanwalt Axel Bieler weiter in Untersuchungshaft. Die bisherigen Erkenntnisse reichten aus, den dringenden Tatverdacht aufrechtzuerhalten.

Spendenkonto: KN hilft e.V.

Förde Sparkasse, IBAN DE 05 2105 0170 1400 2620 00 Stichwort: "Dietrichsdorf"

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Niklas Wieczorek
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3