23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Fregatte "Almeida" macht an Tirpitzmole fest

Nato in Kiel Fregatte "Almeida" macht an Tirpitzmole fest

Zwei der vier Nato-Einsatzberbände sind in der Kieler Bucht eingetroffen. Im Marinestützpunkt in Kiel machte am Donnerstag die portugiesische Fregatte "Francisco de Almeida" fest. Sie ist Flaggschiff des Einsatzverbandes 1 der Nato. Ihr folgen bis Freitag noch die Fregatten "Winnipeg" (Kanada) und "Fridtjof Nansen" (Norwegen).

Voriger Artikel
Sie brauchen ganz spezielle Hilfe
Nächster Artikel
Kaputte Gasleitung führte zu Stromausfall

Die portugiesische Fregatte "Almeida" ist das erste Schiff des Natoverbandes, das in Kiel angekommen ist.

Quelle: Frank Behling

Kiel. Vor Bülk ankert in der Bucht außerdem der Minenabwehrverband 1 der Nato. Er wird angeführt vom belgischen Tender "Godetia" und besteht aus Minenjägern aus Großbritannien, den Niederlanden, Norwegen, Lettland, Estland, Litauen, Dänemark und Deutschland. Dieser Verband soll am Freitag in Kiel festmachen. Kurs auf Kiel haben auch die deutsche Fregatte "Lübeck" sowie die großen deutschen Versorgungsschiffe "Bonn" und "Frankfurt am Main".

Zusammen sind nach Informationen aus Marinekreisen rund 1000 Soldaten während des Wochenendes in Kiel zu Besuch.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3