2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Maritime Kooperation mit Finnland

Norddeutsche Länder Maritime Kooperation mit Finnland

Die fünf norddeutschen Länder mit ihren mehr als 300 maritimen Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen wollen künftig eng mit finnischen Betrieben und Forschungsstätten zusammenarbeiten.

Voriger Artikel
Prächtige Pferde und Paradiesvogel-Tänzer
Nächster Artikel
Baden mit erheblichen Einschränkungen

Wirtschaftsminister Reihard Meyer war mit Vertretern der Holz-, Logistik- und Hafenbranche vier Tage lang in Finnland.

Quelle: Ulf Dahl

Helsinki/Kiel. Das sei mit dem finnischen Wirtschaftsstaatssekretär Jari Gustafsson vereinbart worden, sagte Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Reinhard Meyer (SPD) am Sonnabend zum Abschluss einer Delegationsreise. Meyer hatte das nordeuropäische Land mit 15 Vertretern der Holz-, Logistik- und Hafenbranche vier Tage besucht.

„Das „Maritime Cluster Norddeutschland“ hat nahezu dieselbe Größe wie das finnische Branchennetzwerk, und in beiden Ländern gibt es insbesondere einen gewissen Nachholbedarf bei der Digitalisierung der Wirtschafts- und Arbeitswelt“, erklärte Meyer. Zu den sogenannten Maritimen Clustern in Finnland und Norddeutschland zählen vor allem Betriebe des Schiffbaus, der Schifffahrt und Meerestechnik sowie der Offshore-Industrie. Zum 2011 gegründeten Maritimen Cluster Norddeutschland gehören neben Schleswig-Holstein die Länder Hamburg, Niedersachsen, Bremen und Mecklenburg-Vorpommen.

Bei der Verkehrspolitik könnte Norddeutschland nach Meyers Ansicht von Finnland lernen. „Auch die Finnen streben derzeit eine Finanzierung ihrer gesamten Straßen- und Schienenwege über eine sogenannte Nutzerfinanzierung an“, sagte der Minister nach einem Gespräch mit Finnlands Verkehrsministerin Anne Berner. Allerdings sei es in Finnland schon lange selbstverständlich, Mobilitätsangebote per Handy zu bestellen und zu bezahlen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3