19 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Olaf Scholz: Kiel muss attraktiv sein

OB-Wahlkampf Olaf Scholz: Kiel muss attraktiv sein

Hamburges Erster Bürgermeister, Olaf Scholz (SPD), hat die Sparbremse in öffentlichen Haushalten als unverzichtbaren demokratischen Fortschritt bezeichnet. „Es  geht trotzdem noch immer ganz schön viel“, sagte er der Bewerberin Susanne Gaschke am Dienstagabend bei einer SPD-Veranstaltung zur Wahl des Oberbürgermeisters im Kieler Wissenschaftszentrum.

Voriger Artikel
Möbel-Kraft-Gegner machen weiter mobil
Nächster Artikel
Kieler „Tatort“ um Fall Barschel

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz hat bei einem Treffen mit Susanne Gaschke die Sparbremse in öffentlichen Haushalten als unverzichtbaren demokratischen Fortschritt bezeichnet.

Quelle: Schaller

Kiel. Allerdings sei er in Hamburg vor ein paar Jahren auf eine Haltung gestoßen, dass die Stadt angeblich bereits zu Ende gebaut sei und nur noch verwaltet werden müsse. „Meine Vorgänger haben zum Thema ‚wachsende Stadt’ schlicht vergessen, dass man für 200000 neue Einwohner auch Wohnungen bauen muss.“ Städte müssten Menschen, die ehrgeizig sind und „ihr Glück machen“ wollen, attraktive Angebote machen. Hier sei auch Kiel gefordert.

Die SPD-Kandidatin Gaschke betonte, dass Politik trotz nötiger Einsparungen mutige Entscheidungen zugunsten von Bildung und Zukunftssicherung treffen sollte. „Der Diskurs, dass angeblich gar nichts mehr geht, droht jedes vorausschauende Planen und jede Kreativität zu lähmen. Ein Berufsbildungszentrum müssen wir trotzdem bauen.“ Scholz stimmte ihr zu. Er teile ihre Auffassung ausdrücklich.  Nur wenn eine Elbphilharmonie statt ursprünglich 70 Millionen Euro dann am Ende weit über 300 Millionen Euro koste (wenn man damit überhaupt noch auskomme), „zerstört das jegliche moralische Grundlage für unsere Politik“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Christian Hiersemenzel
Landeshaus-Korrespondent

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Kiel
Foto: Die FDP empfielt, Gert Meyer zum neuen Oberbürgermeister zu wählen.

Ihre erste gemeinsame Vorstellungsrunde hatten die drei von Parteien unterstützten Bewerber um die Kieler Verwaltungsspitze Ende September bei den Liberalen. Dort warben Susanne Gaschke (SPD), Gert Meyer (CDU) und Andreas Tietze (Grüne) für ihre Positionen und schärften ihr Profil. Die Entscheidung im Kreisvorstand der Kieler FDP ist jetzt einstimmig gefallen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr