7 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Riesenchance oder Risiko?

Olympia-Zentrum Riesenchance oder Risiko?

Auf dem Olympia-Zentrum in Kiel-Schilksee liegt der Fokus der Olympia-Bewerbung der Landeshauptstadt. Doch die Stimmung in dem Kieler Vorort ist eine Woche vor dem Bürgerentscheid noch gespalten. Was würden die Olympischen Spiele dem Standort bringen?

Voriger Artikel
Symbolik voller Weisheit fürs Leben
Nächster Artikel
Vertraute Zinne ist wieder zu erkennen

Gegenüber: Ortsbeirat Joachim Balzer (Linke, links) glaubt nicht an die Nachhaltigkeit für Schilksee. Er geht von extrem steigenden Wohnungspreisen aus, wenn in Betongold investiert wird. Ortsbeiratsvorsitzender Christoph Holst ist für Olympia und stellt die Chancen für den Stadtteil in den Vordergrund.

Quelle: Sven Janssen

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Olympiabewerbung 2024
Foto: Vom Kanuten bis hin zur Gewichtheberin: Rund 50 Breitensportler aus der Region versammelten sich am Freitagnachmittag in der Rotunde des Kieler Rathauses, um ein Zeichen für Olympia 2024 zu setzen. Es seien nahezu alle olympischen Sportarten vertreten gewesen, sagt Arne Gloy, Pressesprecher der Stadt Kiel.

Von Fechten über Gewichtheben bis hin zum Rudern: Rund 50 Breitensportler aus der Region enterten am Freitagnachmittag das Foyer des Kieler Rathauses. Das entsprechende Sportoutfit war da natürlich Ehrensache.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3