2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Polizei nimmt Männer nach Antanzdiebstahl fest

Opfer brutal getreten Polizei nimmt Männer nach Antanzdiebstahl fest

Die Kieler Polizei ermittelt nach einem sogenannten Antanzdiebstahl am Sonntag. Nach kurzer Flucht konnten die Beamten zwei Täter vorläufig festnehmen. Das Opfer wurde durch Schläge und Tritte im Gesicht verletzt.

Voriger Artikel
Meeresforschung feiert Neubau
Nächster Artikel
Stadtwerke Kiel warnen vor Spam-Mails

Polizisten konnten die Täter nach kurzer Zeit vorläufig festnehmen.

Quelle: Ulf Dahl (Symbolfoto)

Kiel. Ein 30-jähriger Kieler war gegen 4.55 Uhr von einer ihm unbekannten Person in der Küterstraße angetanzt worden. Kurz danach bemerkte er den Verlust seiner Geldbörse und seines Mobiltelefons. Es gelang ihm noch, den Täter festzuhalten und seine Geldbörse wieder an sich zu nehmen, als er plötzlich und unerwartet von einem zweiten Täter ins Gesicht getreten wurde. Nachdem die beiden Männer den mittlerweile am Boden liegenden Geschädigten geschlagen und getreten hatten, flohen sie vom Tatort. Beamten des 2. Polizeirevieres Kiel gelang es wenig später, die beiden Personen vorläufige festzunehmen.

 

Die 22 und 23 Jahre alten Männer kamen ins Polizeigewahrsam und wurden erkennungsdienstlich behandelt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel wurden sie dem Amtsgericht Kiel vorgeführt, auf Grund mangelnder Haftgründe jedoch wieder entlassen. Der Geschädigte erlitt bei dem Vorfall Gesichtsverletzungen. Er wurde zur weiteren Behandlung in ein Kieler Krankenhaus gebracht. Sein Handy konnte noch im Tatortnahbereich wieder aufgefunden werden. Die beiden Männer werden sich wegen räuberischen Diebstahls und Körperverletzung verantworten müssen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3