16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
"Hiiumaa" bleibt über den Winter in Kiel

Ostuferhafen "Hiiumaa" bleibt über den Winter in Kiel

Der Seehafen Kiel hat für den Winter einen Auflieger. Am Sonnabend traf um 9 Uhr die deutsche Fähre "Hiiumaa" im Ostuferhafen ein. Das 98 Meter lange Fährschiff soll bis zum Frühjahr in Kiel bleiben, wie die Reederei Conmar Shipping aus Jork auf Anfrage mitteilte.

Voriger Artikel
Streit um die Kieler Krim
Nächster Artikel
Pilze sammeln: Was muss ich beachten?

Die "Hiiumaa" bleibt den Winter über im Ostuferhafen in Kiel.

Quelle: Frank Behling

Kiel. Das in Cuxhaven beheimatete Fährschiff soll im Winter in Kiel auf eine neue Charter im Ostseeraum vorbereitet werden. Kiel sei als Hafen für diese Liegezeit ausgewählt worden, da es hier einen attraktiven Liegeplatz und Werftkapazitäten mit einem Dock gibt, so die Reederei. In den kommenden Monaten sollen in Kiel auch die Motoren überholt werden.

Die "Hiiumaa" wurde 2011 in Norwegen von der Fiskerstrand Werft ausgeliefert und war seitdem in Estland im Einsatz. Ihre beiden Schwesterschiffe waren bereits 2015 nach Schleswig-Holstein gekommen und dort auf der Route Cuxhaven-Brunsbüttel im Einsatz.

Von Behling Frank

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3