17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Brand beim Kieler Schrotthandel

Ostuferhafen Brand beim Kieler Schrotthandel

Im Recycling-Betrieb im Ostuferhafen hat es am Mittwochabend gebrannt. Gegen 18:58 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr alarmiert, dass es auf dem Gelände der Firma KSH einen Brand geben soll. Beim Eintreffen der ersten Einheiten loderten die Flammen bereits aus einem Berg mit etwa 1500 Kubikmetern Schrott.

Voriger Artikel
Über sieben Jahre Haft für Brandstiftung
Nächster Artikel
In Russee wird ordentlich gebuddelt

Auf dem Gelände des Kieler Schrotthandels ist ein Schrotthaufen in Brand.

Quelle: Uwe Paesler (Archiv)

Kiel.  Wie die Leitstelle der Feuerwehr mitteilte, mussten zur Brandbekämpfung auch zwei Wasserwerfer eingesetzt werden. Erst gegen 21 Uhr hatten die eingesetzten 60 Kräfte den Brand gelöscht. Zahlreiche Anwohner klagten über Brandgeruch, da die Rauchwolke nach Norden auch über bewohntes Gebiet zog. Die Menschen in Dietrichsdorf  wurden deshalb vorsorglich per Rundfunkdurchsage zum Schließen der Fenster aufgefordert.

Zur Bekämpfung der Flammen wurden neben der Berufsfeuerwehr auch die freiwilligen Wehren  Dietrichsdorf, Rönne und Moorsee angefordert. Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten werden bis in die späten Abendstunden dauern. Auf dem Gelände der Recyclingfirma hatte es zuletzt im Mai 2012 einen Brand in einer Halle mit Gummireifen gegeben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3