18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Seit 100 Jahren auf eigenen Füßen

Paul-Gerhardt-Gemeinde Seit 100 Jahren auf eigenen Füßen

Die Marienkirche zu Schönkirchen ist die Mutterkirche zwischen der Schwentinemündung und der Kieler Förde. Zu dem Kirchspiel gehörten auch jahrhundertelang die kleinen Ortschaften Neumühlen und Dietrichsdorf. Mit der Beschaulichkeit war es vorbei, als die Howaldtswerke gegen Ende des 19.Jahrhunderts tausende von Menschen aufs Ostufer lockte.

Voriger Artikel
Flashmob gegen Rassismus in Kiel
Nächster Artikel
Ausbaupläne wurden abgelehnt

Pastorin Regina Nitz von der Gemeinde in Neumühlen-Dietrichsdorf freut sich auf zahlreiche Besucher zu den Jubiläumsveranstaltungen, die am Freitag und Sonntag, 11. und 13. September, in die Kirche und das Gemeindezentrum locken.

Quelle: Volker Rebehn

Neumühlen-Dietrichsdorf. Schnell wurde dort der Wunsch nach einer eigenen Kirchengemeinde laut. Am 1. April 1915, mitten im Ersten Weltkrieg, war es soweit: Die Neumühlen-Dietrichsdorfer nabelten sich von Schönkirchen ab

Diese Entwicklung hatte sich abgezeichnet. Schon 1888 hatte der Schönkirchener Pastor Ernst Mühlenhardt mit Gemeindegliedern aus Neumühlen und Dietrichsdorf über die Einrichtung eines eigenen Seelsorgebezirks verhandelt. Zu der Zeit lebten in den Gemeinden 2 945 Menschen. Sogar der Bau einer eigenen Kirche wurde erwogen. Daraus wurde zunächst nichts, doch Pastor Adolf Kuhlgatz wird 1883 Hilfsgeistlicher. Die Orte erhalten 1896 eine eigene Pfarrstelle, und nachdem Werftbesitzer Georg Howaldt der Gemeinde einen Bauplatz an der Ecke Geldbeutel/Kirchenstraße (heute Groß Ebbenkamp) schenkt, baut diese dort ein Pastorat und einen Andachtssaal. Pastor Ferdinand Schulz bezieht die erste eigene Predigtstätte der Gemeinde, die abseits der damaligen Wohnbebauung liegt.

 Das Missverhältnis der Einwohnerzahlen entfachte die Diskussion um die Eigenständigkeit weiter. 1914 lebten in Neumühlen-Dietrichsdorf – beide Gemeinden sind 1907 verschmolzen – bereits über 8 000 Menschen. Im Zuge der Industrialisierung in Kiel veränderte auch das Bauerndorf Schönkirchen seine Ortsstruktur grundlegend. So verdreifachte sich die Einwohnerzahl von 390 (1875) auf 1 152 (1912). Doch die Nachbargemeinden wuchsen rasanter. In einer außerordentlichen Versammlung beschlossen daher die Kirchensteuerzahler des Pfarrbezirks Neumühlen-Dietrichsdorf einstimmig die Bildung einer selbständigen Kirchengemeinde und die Auspfarrung aus dem Kirchspiel Schönkirchen zum 1. April 2015. Ferdinand Schulz ist erster Pastor.

 Planungen der politischen Gemeinde, ein neues Gemeindezentrum am Probsteier Platz mit Marktplatz, Kirche, Rathaus, höherer Lehranstalt, Volksbad und einer neuen Feuerwache zu schaffen, zerschlagen sich. Die Kirchengemeinde erweitert daher ihren Andachtssaal am Geldbeutel mehrfach, zuletzt 1937 für 320 Plätze. Am 24. Juli 1944 werden Saal und Pastorat durch Bomben zerstört. Das Pastorat wird wieder aufgebaut und 1951 eine zweite Pfarrstelle errichtet. Der Ortsteil ist auf 12 000 Einwohner angewachsen.

 Gottesdienste werden erst in der früheren Mädchenschule am Boksberg (später Adolf-Reichwein-Schule), dann in der Notkirche in Wellingdorf gehalten. Die Zeit der Nachkriegsprovisorien ist vorbei, als die neue Kirche und der Turm am Ivensring nach langen Anstrengungen und Bauverzögerungen am 1. März 1959 eingeweiht wurden. Die Gemeinde, deren Namensgeber seitdem Paul Gerhardt, einer der bedeutendsten protestantischen Kirchenlied-Dichter ist, hatte wieder ein eigenes Zuhause. Heute zählt die Gemeinde ungefähr 4 700 Kirchenglieder und ist, wie Pastorin Regina Nutz sagt, eine sehr lebendige Gemeinde.

100 Jahre Paul-Gerhardt-Gemeinde, Freitag, 18. September, 18 Uhr, Gemeindesaal: Festvortrag mit Sönke Petersen (öffentlich). Sonntag, 13. September, 11 Uhr, Kirche: Festgottesdienst mit anschließendem Empfang (öffentlich).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3