24 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Neuauflage des Prozesses gestartet

Pfandhaus-Raub Neuauflage des Prozesses gestartet

Zweiter Anlauf für einen Mammutprozess gegen eine osteuropäische Räuberbande: Die zwölf angeklagten Mitglieder sollen in mehreren deutschen Städten Juweliere und Pfandleihhäuser überfallen haben. Aus Platzmangel wird in Schleswig statt in Kiel verhandelt.

Voriger Artikel
100 Container auf Parkplatz Tempest
Nächster Artikel
Vater soll Tochter missbraucht haben

Szenen vom ersten Startversuch vor vier Wochen: Der Prozess in Schleswig wird von hohen Sicherheitsstufen begleitet.

Quelle: Uwe Paesler

Kiel/Schleswig. Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen hat am Dienstag die Neuauflage des Prozesses gegen zwölf mutmaßliche Juwelen-Räuber begonnen, die bundesweit für Überfälle verantwortlich sein sollen. Die Staatsanwaltschaft wirft den Männern im Alter von 22 bis 40 Jahren vor, in wechselnder Zusammensetzung und Verantwortung mehrere Überfälle begangen zu haben, darunter auf Pfandhäuser und Juweliere in Düsseldorf und Kiel. Dabei ging die osteuropäische Bande nach Angaben der Staatsanwaltschaft äußerst brutal vor. Auch in München wollten sie angeblich zuschlagen. Koordiniert und geplant wurden die Taten laut Anklage von Berlin aus. Die Männer sind wegen bandenmäßigen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung sowie der Beihilfe dazu angeklagt.

Einige der Angeklagten gelten als gefährlich. Die Sicherheitsvorkehrungen vor und im Gerichtssaal waren am Dienstag dementsprechend hoch. Alle Besucher wurden abgetastet. Mobiltelefone mussten abgegeben werden. Im Gerichtssaal waren dutzende Justizbeamte und Polizisten, auch vor dem Gebäude waren Beamte, teils mit Hunden, zu sehen.

Ein erstes Verfahren war Anfang Oktober nach einer Besetzungsrüge gegen das Gericht geplatzt. Zuständig für den Prozess mit rund 60 Verfahrensbeteiligten ist das Landgericht Kiel. Aus Platzmangel wurde die Verhandlung aber in das Oberverwaltungsgericht in Schleswig verlegt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Pfandhausräuber
Foto: Unter größten Sicherheitsvorkehrungen hatte der Pfandhaus-Prozess am Freitag in Schleswig begonnen.

Ein Formfehler des Kieler Landgerichts bei der Auswahl der Schöffen hat den am Freitag in Schleswig eröffneten Mammutprozess gegen zwölf mutmaßliche Juwelier- und Pfandhausräuber aus Litauen zum Platzen gebracht.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3