2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Verteidiger fordern mehrheitlich Freispruch

Pfandhaus-Überfall Verteidiger fordern mehrheitlich Freispruch

Im Mammutprozess gegen elf mutmaßliche Räuber aus Litauen, die Überfälle auf ein Kieler Pfandhaus und Juweliere in Düsseldorf und München begangen oder geplant haben sollen, hat die Verteidigung mehrheitlich Freispruch gefordert.

Voriger Artikel
Kiel hinkt im Wohnungsbau hinterher
Nächster Artikel
„Alle brauchen Mitglieder und Geld“

Im Mammutprozess in Schleswig werfen die Verteidiger der Staatsanwaltschaft vor, „ohne Not ein Hochsicherheitsverfahren“ betrieben zu haben.

Quelle: Carsten Rehder
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3