21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Gänsefamilie lässt den Verkehr stocken

Kiel Gänsefamilie lässt den Verkehr stocken

Eine Gänsefamilie behindert seit einigen Wochen immer wieder einmal den Verkehr auf der Kreuzung Westring/Schützenwall. Die Polizei in Kiel bittet deshalb die Verkehrsteilnehmer, die Kreuzung vorsichtig zu überqueren.

Voriger Artikel
Gartenhaus brannte in Kiel
Nächster Artikel
Fünf Verletzte bei Busunfall

Eine Gänsefamilie hält seit einigen Wochen Autofahrer an der Kreuzung Schützenwall/Westring in Atem.

Quelle: Anne Gothsch (Symbolbild)

Kiel. Eine zehnköpfige Gänsefamilie hält seit einigen Wochen Autofahrer an der Kreuzung Schützenwall/Westring in Atem. Die beiden ausgewachsenen Kanadagänse wechseln teilweise mehrfach täglich mit ihrem Nachwuchs ihren Standort zwischen Schützenpark und einem Grüngelände im Bereich des Autobahnbeginns. Dabei überqueren sie in aller Seelenruhe die stark befahrene Kreuzung.

Beamte des 3. Reviers werden seit einigen Wochen immer wieder von besorgten Verkehrsteilnehmern alarmiert. Zu Unfällen ist es trotz einiger Bremsmanöver von Autofahrern noch nicht gekommen. Nach Rücksprache mit den zuständigen Mitarbeitern des Grünflächenamts sei eine Umsiedlung der Gänsefamilie derzeit nicht praktikabel, so ein Polizeisprecher. Sobald die Jungtiere flügge sind, würden diese ohnehin fliegendes Übersiedeln dem Fußmarsch vorziehen. Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmer daher um Nach- und entsprechende Vorsicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3