19 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Schlüssel für Asservatenkammer angeblich unter Blumentopf verwahrt

Polizei Schlüssel für Asservatenkammer angeblich unter Blumentopf verwahrt

Acht Jahre lang soll der Schlüssel für eine Asservatenkammer der Polizei in Schleswig-Holstein nach einem Medienbericht unter einem Blumentopf gelegen haben. Laut „Bild“-Zeitung flog der Fall auf, als zwei Hamburger Hells Angels in Kiel ihre sichergestellten Lederkutten wieder abholen wollten.

Voriger Artikel
Jura-Mama kämpft für Familien
Nächster Artikel
Polizei warnt aktuell vor Enkeltrick-Anrufen

Angeblich soll die Polizei den Schlüssel zu ihrer Asservatenkammer jahrelang unter einem Blumentopf aufbewahrt haben.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer

Kiel. Acht Jahre lang soll der Schlüssel für eine Asservatenkammer der Polizei in Schleswig-Holstein nach einem Medienbericht unter einem Blumentopf gelegen haben. Zu einem entsprechenden Bericht der „Bild“-Zeitung wollte sich ein Sprecher des Landeskriminalamts am Donnerstag auf Anfrage nicht äußern. Nur soviel: „Die Verwahrung der Asservate wurde anhand der durch Erlass vorgegebenen Regelungen überprüft und aktualisiert.“

Der Fall beschäftigte auch die Kieler Staatsanwaltschaft. Über Inhalte und Ergebnisse eines mittlerweile eingestellten Ermittlungsverfahrens gebe das Landeskriminalamt aber keine Auskunft, sagte der Sprecher.

Laut „Bild“-Zeitung flog der Fall auf, als zwei Hamburger Hells Angels in Kiel ihre sichergestellten Lederkutten wieder abholen wollten. Bei einer fehlte demnach ein goldener Pin im Wert von 1100 Euro, die andere Kutte war ganz weg. Das LKA ermittelte jahrelang mit einer Sonderkommission gegen die Rocker.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3