15 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Überfall war nur vorgetäuscht

Polizei Überfall war nur vorgetäuscht

Die Polizei hat gegen einen 24 Jahre alten Fahrer eines Pizzadienstes ein Strafverfahren eingeleitet, weil er einen Raubüberfall vorgetäuscht haben soll.

Voriger Artikel
Haftstrafen und zwei Freisprüche
Nächster Artikel
Uni Kiel startet Modernisierungsschub

Die Polizei hat ermittelt, dass der Fahrer eines Pizzadienstes einen Überfall vorgetäuscht hat.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer (Symbolfoto)

Kiel. Der Mann hatte am 20. Juni gegen 23.20 Uhr gegenüber den Beamten angegeben, dass er bei einer Auslieferungstour in Mettenhof von vier Männer überfallen wurde. Einer der Männer habe ihn mit einem Messer bedroht und Bargeld gefordert. „Im Rahmen der Ermittlungen ergaben sich Unstimmigkeiten. Durch Rückfragen bei dem Besteller der letzten Lieferung sowie durch Ermittlungen am Tatort erhärteten sich die Widersprüche, so dass der Fahrer erneut vernommen wurde“, sagte Polizeisprecher Oliver Pohl. Als die Beamten den 24-Jährigen mit den Widersprüchen konfrontierten, gab der Beschuldigte an, die Straftat vorgetäuscht zu haben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3