13 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Zwei Überfälle durch Dreiergruppen in Kiel

Polizei Zwei Überfälle durch Dreiergruppen in Kiel

Nach zwei Raubüberfällen sucht die Polizei Zeugen. Am Mittwoch wurde ein 28-Jähriger gegen 20.10 Uhr auf dem Winterbeker Weg in Höhe des Hauses des Sports von drei Männern angesprochen. Am Donnerstag gegen 21.30 Uhr wurde ein Mann auf der Adelheidstraße ebenfalls von drei Männern überfallen.

Voriger Artikel
Polizei stellt Kupferkabeldieb
Nächster Artikel
Berliner Viertel ohne Busanbindung

In beiden Fällen konnten die Überfallenen die Täter nach Polizeiangaben nicht beschreiben.

Quelle: dpa

Kiel. Nach Polizeiangaben beschimpften die Männer das Opfer auf dem Winterbeker Weg und sprühten ihm Pfefferspray ins Gesicht. Dann raubten sie die Jacke, in der Mobiltelefon und Portemonnaie mit Bargeld stecken. Da der Überfall so schnell ging, konnte der Mann die Räuber nicht beschreiben. 

Ähnlich am Donnerstag auf der Adelheidstraße in der Nähe der Tankstelle: Die Täter forderten Wertsachen. Als der Überfallene sich weigerte, riefen die Täter andere Personen hinzu. Wie ein Polizeisprecher weiter sagte, schlugen und traten zehn Personen auf den Mann ein, der dabei verletzt wurde. Sie nahmen ihm die Sonnenbrille im Wert von 120 Euro ab. Der Mann konnte fliehen. Auch er konnte die Täter nicht beschreiben. Zeugen sollten sich unter Tel. 0431/160 3333 bei der Polizei melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Günter Schellhase
Digitale Angebote

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3