10 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Schwarzfahrer versuchen Kontrolleur auszurauben

Polizei schnappt Raubtäter Schwarzfahrer versuchen Kontrolleur auszurauben

Die Kieler Polizei konnte am Montag Tatverdächtige zu zwei Raubtaten festnehmen. In einem Fall veruschten zwei Männer einem Fahrkartenkontrolleur seine Mappe zu entwenden, da er sie beim Schwarzfahren erwischt hatte. Später am Abend wurde ein Rucksack vor einem Supermarkt entwendet.

Voriger Artikel
Seemuth ist Kraut mit Kultpotenzial
Nächster Artikel
Mann leistet erheblichen Widerstand

Die Kieler Polizei konnte gleich zu zwei Raubtaten Tatverdächtige festsetzen.

Quelle: Imke Schröder

Kiel. Am Montag gegen 19:22 Uhr raubten zwei polizeibekannte 16- und 25-jährige Männer einem Fahrkartenkontrolleur seine Mappe, in die er zuvor den Namen eines der beiden Männer wegen Fahren ohne Fahrkarte eingetragen hatte. Die Tatverdächtigen griffen den 56-jährigen Mitarbeiter der KVG an, nachdem dieser den Bus der Linie 22 in der Werftstraße verlassen hatte.

Beamte des 4. Polizeireviers konnten die beiden Tatverdächtigen noch im Nahbereich vorläufig festnehmen, nachdem sie von einer Kollegin des Mannes um Hilfe gebeten wurden.

Zweite Raubtat vor Supermarkt

Um 23:00 Uhr wurde eine zweite Raubtat gemeldet. In der Kaiserstraße seien zwei 37- und 38-jährige Männer aus einem Supermarkt gekommen und von zwei polizeibekannten 21-Jährigen unmittelbar gegen ihre Köpfe geschlagen worden. Einem der Angegriffenen wurde dessen Rucksack entrissen. Auch in diesem Fall konnten Beamte des 4. Polizeireviers die Tatverdächtigen zügig vorläufig festnehmen.

Das Kommissariat 13 der Kieler Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Es wurden Strafverfahren gegen die vier Beschuldigten eingeleitet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3