4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Polizei stellt Kupferkabeldieb

Meimersdorf Polizei stellt Kupferkabeldieb

Das war keine Lagerfeuerromantik sondern kriminelle Energie: Bundespolizisten haben am Montag gegen 3.25 Uhr auf dem Bahngelände in Meimersdorf einen Kupferkabeldieb gestellt.

Voriger Artikel
Jugendliche versuchen Auto zu stehlen
Nächster Artikel
Zwei Überfälle durch Dreiergruppen in Kiel

Die Polizei hat einen Kupferkabeldieb in Kiel-Meimersdorf gestellt.

Quelle: Imke Schröder

Kiel. Ein 44 Jahre alter Kieler war gerade dabei, an einem Feuer die Ummantelung von Kabeln abzubrennen, um an das Kupfer zu gelangen. Die Beamten fanden neben dem Mann noch diverse Stücke von ummanteltem Kupferkabel mit frischen Schnittstellen. Das Gesamtgewicht seiner Beute betrug 34 Kilogramm.

Damit die Ummantelung besser brennt, hatte er sie mit Brandbeschleunigern eingestrichen. Der Grieche war bereits wegen eines Eigentumdeliktes in Erscheinung getreten. Die Polizisten stellten einen Bolzenschneider und anderes Werkzeug sicher. Woher der Mann das Kabel hatte, ist noch unklar und wird ermittelt. Der Tatverdächtige wurde nach Abschluss der Ermittlungen entlassen. Er wird sich wegen Diebstahls verantworten müssen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Günter Schellhase
Digitale Angebote

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3