9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Polizei warnt vor unseriösen Arbeiten

Teerkolonnen Polizei warnt vor unseriösen Arbeiten

Die Polizei warnt nochmals vor sogenannten „Teerkolonnen“, die aktuell in Kiel und im Kreis Plön oftmals nicht fachgerecht durchgeführte Dienste anbieten. Donnerstag gegen 9.30 Uhr haben Polizisten nach einem Zeugen-Hinweis in Heikendorf am Schrevenborner Weg eine solche „Kolonne“ kontrolliert.

Voriger Artikel
Männer verletzen sich bei Schlägerei
Nächster Artikel
Ferahs Familie bittet Kieler um Hilfe

Polizei warnt vor Teerkolonnen.

Quelle: dpa

Kiel/Heikendorf. Hierbei stellte sich zunächst heraus, dass die 26 und 23 Jahre alten Briten nicht über die erforderliche Fahrerlaubnis für ihren Lkw verfügten. Zudem war schnell klar, dass der mit Steinen und Betonbrocken beladene Wagen erheblich überladen war. Bei der Überprüfung wurde eine Überladung von 48 Prozent festgestellt, sagte ein Polizeisprecher.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft behielten die Polizisten eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein. Zusätzlich wurden weitere 300 Euro Sicherheitsleistung wegen der Überladung kassiert. Nachdem das Baumaterial auf ein anderes Fahrzeug umgeladen und ein Fahrer mit erforderlicher Fahrerlaubnis eingetroffen war, konnte die Fahrt fortgesetzt werden. Hinweise zu „Teerkolonnen“ unter Tel. 110 an die Polizei. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3