21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Lastwagen kontrolliert

Polizeieinsatz im Hafen Lastwagen kontrolliert

Auf dem Schwedenkai im Kieler Hafen hat die Polizei am Sonnabend fünf Personen festgenommen, die sich dort illegal im Bereich der Lastwagen aufhielten. Die Polizei kontrollierte in der Folge sämtliche Lastwagen, die auf die Fähre nach Göteborg sollten.

Voriger Artikel
Pläne sind endgültig Geschichte
Nächster Artikel
Neue Wege zu Spundwand-Sanierung

Die Polizei setzte mehrere Menschen fest, die sich unerlaubt im Bereich der Lkw am Schwedenkai aufhielten.

Quelle: Frank Peter

Kiel. Im Wartebereich für die Lastwagen der Fähre nach Göteborg waren am Nachmittag zunächst Personen aufgefallen, die sich dort unerlaubt aufhielten. Einsatzkräfte der Wasserschutzpolizei und mehrere Streifenwagenbesatzungen eilten daraufhin zum Schwedenkai. Bei der Kontrolle wurden fünf Personen festgesetzt, deren Identitäten und Gründe für den Aufenthalt im Hafenbereich jetzt noch überprüft werden, so die Leitstelle der Polizei. Ob es sich bei den fünf Menschen um Flüchtlinge handelt, die sich auf den Lastwagen verstecken und so unerkannt an Bord der "Stena Germanica" kommen wollten, sollen weitere Überprüfungen ergeben.

Foto: Unter den Lkw wurde in der Folge mit Spiegeln kontrolliert.

Unter den Lkw wurde in der Folge mit Spiegeln kontrolliert.

Quelle: Frank Peter

In den Niederlanden, Belgien und Frankreich waren Flüchtlinge bei derartigen Versuchen mehrfach schwer verletzt oder getötet worden, wenn sie beim Fahren von den Lastwagen stürzten oder zerquetscht wurden. Auf dem Schwedenkai kontrollierte deshalb die Polizisten am Sonnabend alle Lastwagen vor der Fahrt zur Fähre. Die Fahrwerke und Unterflurbereiche der Lastwagen wurden dabei mit Spiegeln überprüft.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3