18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Fahrer hatte Marihuana im Auto

Polizeikontrolle Fahrer hatte Marihuana im Auto

Der Mann hatte offensichtlich im Auto Marihuana geraucht: Polizisten stoppten den Fahrer, fanden Rauschgift in seinem Wagen und in eine Plantage in der Wohnung. 

Voriger Artikel
Vier Raubüberfälle am Wochenende
Nächster Artikel
Polizei geht von Raubmord aus

Bei der Durchsuchung der Wohnung eines Kielers fanden Polizisten eine kleine Marihuana-Plantage.

Quelle: dpa (Symbolfoto)

Kiel. Polizisten bemerkten bei einer Fahrzeugkontrolle am Sonntag gegen 23.20 Uhr im Kirchenweg in Gaarden starken Marihuana-Geruch in einem Wagen. Nachdem sie den 31 Jahre alten Fahrer darauf ansprachen, stimmte dieser einer Durchsuchung des Autos zu. Im Innern fanden die Einsatzkräfte rund 100 Gramm Marihuana und Bargeld. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Kiel gingen die Beamten anschließend in die Wohnung des Mannes. Hier entdeckten die Polizisten nach Angaben eines Sprechers eine kleine Hanfplantage und weitere etwa 50 Gramm Marihuana. Da der polizeilich bislang unbekannte Mann im Verdacht steht, sein Fahrzeug unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln geführt zu haben, wurde eine Blutprobe angeordnet. Das weitere Ermittlungsverfahren führt die Ermittlungsgruppe Rauschgift der Kieler Kriminalpolizei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3