15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
„Bullenauto klauen“ stand auf der To-Do-Liste

Polizisten bedroht „Bullenauto klauen“ stand auf der To-Do-Liste

Eine 16-Jährige ist am Sonntag mit einem Messer auf Bundespolizisten in Kiel losgegangen. Beamte hatten sie und eine 14-Jährige im Hauptbahnhof kontrolliert. Da die 14-Jährige stark alkoholisiert war und die 16-Jährige keinen Ausweis hatte, wurden beide auf die Wache gebracht.

Voriger Artikel
Handtaschenraub in Gaarden
Nächster Artikel
Verfolgungsjagd endet mit Unfall

Eine 16-Jährige hat in Kiel Bundespolizisten bedroht.

Quelle: dpa

Kiel. In deren Rucksack fanden die Beamten einen Joint, Rassierklingen Einbruchswerkzeug und eine „To-do-Liste". Wichtigste Vorhaben: „Bullenauto klauen und schrotten“, „in Tankstelle einbrechen“ sowie „einbrechen, klauen und Widerstand leisten“. Bei der Durchsuchung zog die 16-Jährige ein Messer und bedrohte die Beamten. Als die Bundespolizisten die Jugendliche überwältigen wollten, verletzte sich das Mädchen durch ihre massive Gegenwehr leicht.

Sie erstatteten Anzeige, die Gegenstände wurden beschlagnahmt. Die 16-Jährige wurde ihrem Vater übergeben. Die alkoholisierte 14-Jährige hatte 2,75 Promille und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3