27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Proteste gegen Kohlestrom

Schleswig-Holstein Proteste gegen Kohlestrom

Deutschlandweit haben Aktivisten von Greenpeace am Samstag in 60 Städten demonstriert, um von Kanzlerin Angela Merkel mehr Einsatz zum Schutz des Klimas zu fordern. Im Norden gingen unter anderem in Kiel Demonstranten zum Unterschriftensammeln auf die Straße, wie ein Sprecher von Greenpeace sagte.

Voriger Artikel
Raser sollten zweimal bezahlen
Nächster Artikel
Keine Angst vor Akzeptanz

 "Klima- oder Kohlekanzlerin?" steht am Sonnabend auf einem Transparent der Umweltschutz-Organisation Greenpeace. In mehr als 60 Städten mahnten Greenpeace-Aktivisten, sich mehr für den Klimaschutz zu engagieren.

Quelle: dpa

Kiel. In Lübeck sollte mit einer Fotoaktion auf fehlende Entscheidungskraft in der Politik aufmerksam gemacht werden. Auch in Hamburg waren Protestaktionen geplant.

Die Umweltschützer verlangen von der Regierungschefin ihren internationalen Versprechungen national Taten folgen zu lassen und einen schrittweisen Ausstieg aus der Kohlekraft anzukündigen. Die deutschen Proteste sind Teil eines globalen Aktionstages gegen Kohle und Atom in mehr als 30 Ländern.

Deutschland wird nach Einschätzung von Experten sein Klimaziel im Jahr 2020 nur dann erreichen, wenn die Kohleverstromung deutlich reduziert wird. Deshalb hat Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) eine vor allem von den Energiekonzernen und Gewerkschaften kritisierte Klimaabgabe auf alte Kohlekraftwerke vorgeschlagen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3