11 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Königlicher Besuch war diesmal pünktlich

„Queen Elizabeth“ Königlicher Besuch war diesmal pünktlich

Am Sonnabend wird es noch einmal voll im Kieler Hafen. Gleich vier Kreuzfahrtschiffe haben zwischen 7 und 9 Uhr an den Terminals in der Innenstadt und am Ostuferhafen festgemacht: die „Aidaluna“, „Aidavita“, „MSC Musica“ und die „Queen Elizabeth“.

Voriger Artikel
Mit zwei Bussen Richtung Hansapark
Nächster Artikel
Seehafen Kiel feiert 2500. Kreuzfahrer-Anlauf

Zahlreiche Schaulustige empfangen sie: Die „Queen Elizabeth“ wird heute Morgen wieder am Ostseekai festmachen.

Quelle: Frank Behling

Kiel. Diesmal sieht auch alles nach einem reibungslosen Anlauf aus: Die „Queen Elizabeth“ ist am Donnerstag pünktlich von St. Petersburg aus nach Kiel aufgebrochen. Bei einem Anlauf im Juni hatten starke Winde die Abfahrt des Schiffes aus dem russischen Hafen um mehr als 12 Stunden Verspätung verzögert. In Kiel musste der Besuch daher um einen Tag verschoben werden.

Die "Queen Elizabeth" ist am Ostseekai eingetroffen. Die Ausschiffung der rund 2000 Passagiere hat begonnen. Allerdings müssen sich die Passagiere etwas in Geduld üben. Da das Schiff aus St. Petersburg kommt ist die Einreisekontrolle durch die Bundespolizei im Terminal sehr gründlich.

Quelle: Frank Behling

 Nun bekommt die „Queen Elizabeth“ einen ganz besonderen Empfang: Das 2010 in Dienst gestellte Schiff absolviert den 2500. Besuch eines Kreuzfahrtschiffes in der Landeshauptstadt. Die Nummer 1 in der Kieler Hafenliste belegt das Kreuzfahrtschiff „Europa“ am 23. Juni 1974. In diesem Jahr werden aller Voraussicht nach 144 Schiffsbesuche von 23 Schiffen gezählt.

 Die „Queen Elizabeth“ ist in diesem Jahr das einzige Kreuzfahrtschiff in Kiel, das von einer Frau als Kapitän geführt wird. Die 49-jährige Dänin Inger Klein Thorhauge hat das Kommando über die 1005 Besatzungsmitglieder auf dem 294 Meter langen Schiff der britischen Traditionsreederei Cunard, das am nördlichen Teil des Ostseekais festmachen wird. Daher wird die Königin von der Kiellinie aus nächster Nähe zu sehen sein.

 Die „MSC Musica“ macht am südlichen Liegeplatz fest. Die „Aidaluna“ steuert den Ostuferhafen an, und die „Aidavita“ macht am Sartorikai fest. Das Auslaufmanöver soll ab 16.30 Uhr beginnen, wenn die „Queen Elizabeth“ seeklar macht.

Gegen 18 Uhr werden die „MSC Musica“ und die beiden Kussmundkreuzer ablegen. Ihnen folgen um 18.45 Uhr und 20 Uhr die Fähren „Stena Scandinavica“ und „Athena Seaways“. Der Sonnabend ist der letzte Vierfachanlauf von Kreuzfahrtschiffen in diesem Jahr. Am 20. und 27. August sowie am 10. September sind dann je drei Kreuzfahrtschiffe auf einen Schlag in Kiel.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3