6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Eine Kollision, die es gar nicht gab

RMS Bremen Eine Kollision, die es gar nicht gab

Die Nacht vom 4. auf den 5.September 2015 war eine schöne Spätsommernacht. Gute Sicht, leichter Seegang und laue Temperaturen. Eigentlich kein Risikowetter für Seeleute. Dennoch krachten um 2.11 Uhr die Frachter „RMS Bremen“ und „Francisca“ bei Friedrichsort auf der Kieler Förde zusammen. Beulen und Risse in den Bordwänden sind die Folge.

Voriger Artikel
Ellerbeker Straße verändert ihr Gesicht
Nächster Artikel
Was wird aus der Polizeistation?

Der Leuchtturm Friedrichsort ist eine Engstelle der Förde. Dort kam es vor einem Jahr zu der Kollision zweier Frachtschiffe, deren Ursache sich trotz aller technischen Hilfsmittel nicht mehr aufklären ließ.

Quelle: Frank Behling

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Kommentar

Die Kollision der Frachter „Francisca“ und „RMS Bremen“ auf der Kieler Förde beweist einmal mehr, dass blindes Vertrauen in die Daten eines leuchtenden Bildschirms oder eines Navigationssystems nicht alles ist. Immer wieder gibt es auch an Land Meldungen, wonach Autofahrer ihrem Navigationsgerät selbst auf Bahngleise folgen und nicht an der Richtigkeit zweifeln, selbst wenn sich die Reifen schon von der Felge gelöst haben.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3