12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Bewegen, schwitzen, dreckig werden

RSH-Kindertag Bewegen, schwitzen, dreckig werden

Erst müssen die Großen ran, dann dürfen die Kleinen: André Zettner und seine Männer bauen trotz des wechselhaften Wetters unbeirrt weiter. Das Material, angekarrt von fünf Sattelschleppern, ergibt am Ende die große Bühne für den RSH-Kindertag am Sonntag.

Voriger Artikel
42 Tonnen Rapsöl aus Tanklaster abgepumpt
Nächster Artikel
Kielerin auf dem Heimweg

Auf dem Hörngelände wird für den RSH-Kindertag aufgebaut, André Zettner arbeitet an der Unterkonstruktion für die Hauptbühne.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer

Kiel. 5000 Stangen à acht Kilo werden die Arbeiter miteinander verbinden, anschließend vier Kilometer Kabel legen. Und damit die Teenie-Stars am Sonntag samt Bühne nicht abheben, kommen in die Kunststofftanks zum Beschweren noch 24000 Liter Wasser.

 Seit Montag laufen die Aufbauarbeiten zur größten Kinderveranstaltung im Lande. Hundert Mann sind im Vorfeld schon auf der U-förmigen Veranstaltungsfläche im Einsatz, Dutzende der weißen Gastronomiezelte haben sie bereits errichtet. Während die Erwachsenen also längst am Werken und Schwitzen sind, müssen die Kleinen noch bis Sonntag warten. Doch dann kommen sie vermutlich in Scharen: „50000 bis 60000 Kinder und Eltern erwarten wir, wenn es gut läuft“, schätzt Alexander Werner.

 Für den Projektleiter und seinen Sender ist der diesjährige Kindertag, der erst zum zweiten Mal nach zehn Jahren wieder in der Landeshauptstadt läuft, ein Heimspiel. Doch eine genaue Besucherprognose für Kiel wagt er nicht. Denn nach einem halben Jahr konkreter Planung dieser größten RSH-Einzelveranstaltung bleibt den Machern jetzt nur noch zu hoffen, dass das Wetter am Sonntag zwischen 10 und18 Uhr mitspielt.

 RSH, die acht Sponsoren und 26 Vereine und Verbände bieten am Sonntag ein komplett kostenloses Programm mit zusammen etwa 70 Mitmachaktionen und Auftritten größerer und kleinerer Künstler. Ihr großes Ziel dabei ist der Imagegewinn. Das könnte gelingen, wenn am Sonntag ab 14 Uhr auf der Hauptbühne die Kinder ihre „The Kids-Voice“-Stars anschmachten und es anschließend auch ältere Besucher zur Performance von „The Voice of Germany“-Gewinnerin Jamie-Lee zieht. Auf zwei weiteren Bühnen gibt es ebenfalls Gesang, dazu Tanz und Cheerleading. Daneben stehen Hüpfburgen und Kletterwände, aber „der Tag ist vor allem so gedacht, dass Kinder Sachen machen können, die sie sonst nicht tun. Und zwar nicht nur visuell am Bildschirm, sondern sie sollen wirklich selbst aktiv sein: bewegen, schwitzen, dreckig werden“, meint Werner.

 Da die Angebote und Aktionen ohne Ausnahme kostenlos sind, gibt es laut Projektleiter Werner eine Kröte, die alle schlucken müssen: „Es wird Schlangen geben. Und es kann auch sein, dass der Platz vor der großen Bühne so gefüllt ist, dass wir den Zugang zeitweise aus Sicherheitsgründen absperren müssen.“

 Doch wenn es so richtig voll wird, noch dazu die Sonne scheint und alles gut gegangen ist, dann wird Alexander Werner am Ende zufrieden sein. Seine 14-jährige Tochter ist es schon jetzt. Sie freut sich auf den Auftritt der Youtube-Zwillingsstars „Die Lochis“ auf der großen Bühne um 17 Uhr. Doch noch steht das Herzstück des RSH-Kindertages nicht. Viel Stahl werden André Zettner und seine Männer schleppen und verschrauben müssen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3