9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Wer kümmert sich um die Opfer?

Rassistische Morde Wer kümmert sich um die Opfer?

Über 20 Jahre ist es her, dass Ibrahim Arslan den schlimmsten Tag seines Lebens erlebte. Sieben Jahre war er alt, als zwei Rechtsextremisten das Mietshaus in Mölln anzündeten, in dem er mit seiner Familie lebte. Damals kamen seine Schwester, seine Oma und seine Cousine ums Leben. Er überlebte schwerverletzt.

Voriger Artikel
Sondersitzung soll es richten
Nächster Artikel
Kronzeuge im Visier der Verteidiger

1992 ging dieses Bild nach dem Brandanschlag von Mölln um die Welt. Schwerverletzt wurde Ibrahim Arslan aus dem Wohnhaus gerettet. Da war er sieben Jahre alt. Seine Schwester, seine Oma und seine Cousine kamen ums Leben. Die beiden Brandstifter wurden wegen Mordes und besonders schwerer Brandstiftung zu zehn Jahren Jugendstrafe und lebenslänglich verurteilt. Mit dem Brandanschlag hatte die ausländerfeindliche Gewalt in Deutschland eine neue Qualität erreicht.

Quelle: Rolf Rick/ Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Kristiane Backheuer
Lokalredaktion Kiel/SH

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3