9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Mehr Bürgermacht und MFG-5-Sanierung

Rat Kiel Mehr Bürgermacht und MFG-5-Sanierung

Das „Kieler Modell“ soll den Bürgern mehr Macht verschaffen. Bei nur einer Gegenstimme passierte der Verwaltungsvorschlag, Mitbestimmungsleitlinien in der Kommunalpolitik zu entwickeln, die Ratsversammlung. Auch die Sanierung des MFG-5-Geländes traf auf große Gegenliebe

Voriger Artikel
Zum Glück gibt’s den Notdienst
Nächster Artikel
Wer stoppt die Fahrraddiebe?

Nach Abzug der Marineflieger stellte die Stadt an der frei gegebenen Verbindung zwischen Friedrichsort und Holtenau Info-Tafeln über ihre Entwicklungspläne auf. Der Rat verabschiedete jetzt die Vorlage zur Sanierung des 80 Hektar großen Geländes.

Quelle: Frank Peter

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Martina Drexler
Lokalredaktion Kiel/SH

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Wogen geglättet
Foto: Die Wogen um das MFG-5-Gelände sind geglättet.

Das Wort „Historische Chance“ fiel von allen Seiten: Als alle 37 Mitglieder des Bau-, Wirtschafts- und Finanzausschusses einmütig ihre Karten zum Zeichen der Zustimmung hoben, stellten sie damit die Weichen für die Entwicklung des ehemaligen Marinefliegergeschwaders (MFG) 5.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3