15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
720 Liter Eierlikör waren nicht genug

Udo Lindenberg 720 Liter Eierlikör waren nicht genug

Das hat es in der deutschen Kreuzfahrt noch nicht gegeben. Auf einer Seereise im Mittelmeer geht der Eierlikör aus. Auf der Rockliner-Tour mit Udo Lindenberg hat der Verbrauch des gelben Getränks alle Rekorde gebrochen.

Voriger Artikel
CAU Kiel: Gute Noten im CHE Hochschulranking
Nächster Artikel
Festnahme nach Fan-Schal-Raub

Udo Lindenberg mit Reederei-Chefin Wybcke Meier stoßen mit Eierlikör an.

Quelle: Frank Behling

Kiel. Nachdem der Rocksänger inzwischen bei jedem Auftritt mit Eierlikör die Stimmbänder geschmeidig macht, schnellte der Verbrauch schneller hoch als der Proviantbestand an Bord des Kreuzliners „Mein Schiff 3“ hergab.

Die Reederei TUI Cruises hatte zwar für die fünftägige Konzert-Reise mit Udo Lindenberg 720 Liter eingekauft und per Lkw nach Spanien bringen lassen, doch nach drei Tagen war der Vorrat alle. Die Crew hatte sich das Rezept aus Deutschland schicken lassen und setzte in der Küche 300 Liter des Likörs an. Genau rechtzeitig für das zweite Konzert nach dem Auslaufen aus Gibraltar war der Vorrat wieder etwas aufgefüllt. Ob aber die 300 Liter bis zum Einlaufen in Palma am Donnerstag ausreichen, muss sich noch zeigen.  

Am Dienstagmorgen hatte die verbrauchte Menge Eierlikör die Marke von 820 Liter erreicht. „Notfalls wird in Palma zugekauft“, sagte Wybcke Meier. Die Geschäftsführerin von TUI Cruises stieß mit Udo Lindenberg bei der Begrüßung zur Rockliner-Reise standesgemäß  mit Eierlikör an. Für Udo Lindenberg gehört das Gurgeln mit Eierlikör zum Bestandteil des Konzerts. Für die 2500 Fans, die auf der Reise dabei sind, ist der Eierlikör somit Kultgetränk.

Die Besatzung serviert den Eierlikör inzwischen in allen Formen. Von Zimmertemperatur bis auf Eis wird er serviert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3